Stand: 18.10.2019 20:15 Uhr

Telemedizin gegen Ärztemangel: Projekt gestartet

Niedersachsens Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) hat am Freitag ein Modellprojekt besucht, bei dem Mitarbeiter eines Pflegedienstes demnächst ärztliche Aufgaben übernehmen könnten. So dürften die Pflegekräfte eines Anbieters in Gifhorn in Absprache mit einem Arzt bei Hausbesuchen zum Beispiel EKGs aufzeichnen - aber auch Blut abnehmen und Wunden versorgen. Die Daten würden per Tablet-Computer an den betreuenden Arzt übermittelt. "Unser Ziel ist es, die ambulante medizinische Versorgung gerade in den ländlichen Regionen zu verbessern", sagte die SPD-Politikerin.

Pflegedienst-Mitarbeiter extra geschult

Die Mitarbeiter des Gifhorner Pflegedienstes wurden für ihre zusätzlichen Aufgaben extra geschult. Das Modellprojekt solle zeigen, ob Ärzte auf dem Land auf diese Art entlastet werden könnten, so ein Sprecher des Gesundheitsministeriums. Dem Ministerium zufolge handelt es sich um das erste Telemedizin- und Telepflege-Projekt dieser Art in Niedersachsen.

Ausweitung möglich

Sollte sich das Projekt bewähren, strebt die Landesregierung eine Ausweitung ab 2021 an. Finanziert wird der Versuch nach Ministeriumsangaben mit rund 80.000 Euro bis Ende 2020 über die niedersächsischen Gesundheitsregionen. Laut AOK Niedersachsen erspart das Projekt mobilitätseingeschränkten Patienten für Routine-Untersuchungen den Weg zur Arztpraxis.

Weitere Informationen

Telemedizin: Positives Fazit zur Projekt-Halbzeit

In Delmenhorst, Ganderkesee und Lemwerder wird das Projekt Telemedizin erprobt. Sanitäter und Pfleger übernehmen dabei Hausarztdienste. Zur Kampagnen-Halbzeit stimme die Resonanz. (05.07.2019) mehr

Über Chancen und Risiken der Telemedizin

Ein Videotelefonat mit dem Hausarzt statt langer Wartezeiten in der Praxis? Kann Telemedizin zu einer besseren Versorgung von Patienten in ländlichen Regionen beitragen? (20.08.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 18.10.2019 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

08:02
Hallo Niedersachsen
00:53
Hallo Niedersachsen
05:12
Hallo Niedersachsen