Stand: 30.04.2020 15:39 Uhr

Seesen: 23-Jähriger mit Messer schwer verletzt

Eine Hand hält ein Messer hinter einer Scheibe fest. © photocase.de / DWerner Foto: photocase.de / DWerner
Im Verlauf eines Streits ist einem 23-Jährigen in den Kopf gestochen worden. (Themenbild)

Ein 23-Jähriger aus Springe (Region Hannover) ist am Dienstagabend in Seesen (Landkreis Goslar) schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde dem Mann bei einem Streit mit mehreren Beteiligten ein Messer in den Kopf gestochen. Er wurde auf die Intensivstation gebracht. Die Polizei nahm nach eigenen Angaben sofort Ermittlungen auf und stellte im Oberharz ein verdächtiges Auto fest. Die vier Insassen wurden demnach als Tatverdächtige festgenommen. Eine weitere Person, die möglicherweise an der Tat beteiligt war, wurde am Mittwoch in Bad Harzburg festgenommen - mit Unterstützung von Spezialkräften aus Braunschweig, wie die Goslarer Beamten weiter mitteilten. Am Mittwochvormittag griff die Polizei außerdem am Wohnort der Familie des Opfers ein: Dort hätten sich zahlreiche Personen zusammengefunden, die Beamten befürchteten offenbar eine Racheaktion.

Die Festgenommenen wurden laut Polizei wieder entlassen, da die Staatsanwaltschaft aufgrund der nicht geklärten Tatumstände keinen dringenden Tatverdacht sah. Es werde weiter ermittelt.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 30.04.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Formular zur Erhebung der Kontaktdaten liegt in einem Café auf einem Tisch. © picture alliance/Hauke-Christian Dittrich/dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Verstärkte Corona-Kontrollen in Niedersachsen am Wochenende

In mehreren Regionen gelten seit Kurzem strengere Regeln. Landkreise kündigen teilweise "empfindliche Strafen" an. mehr

Maximilian Philipp, Admir Mehmedi undd Maximilian Arnold (v.l.) vom VfL Wolfsburg bejubeln Arnolds Treffer zum 2:0 gegen Arminia Bielefeld © Witters Foto: Tim Groothuis

"Magic Maxi": Wolfsburg atmet dank Arnold auf

Der VfL Wolfsburg hat am fünften Bundesliga-Spieltag den ersten Sieg gefeiert. Die "Wölfe" bezwangen Bielefeld 2:1. mehr

Die Volkswagen-Arena in Wolfsburg © picture-alliance / Sven Simon

VfL Wolfsburg appelliert an Fans: Im Stadion Maske tragen

Der VfL spielt am Sonntagnachmittag zu Hause gegen Arminia Bielefeld. Hintergrund ist die gestiegen Infektionszahl. mehr

Im Schreibwarenladen vor Regalen: Die Inhaberin mit Mundschutz
3 Min

Schreibwarenladen trotzt der Corona-Krise mit Social Media

Die Inhaberin des Braunschweiger Geschäfts setzt verstärkt auf Instagram und Facebook, um Lust aufs Shoppen zu machen. 3 Min

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen