Schoduvel in Braunschweig: Rund 300.000 Menschen feiern Karneval

Stand: 20.02.2023 07:07 Uhr

129 Wagen, 28 Musikzüge und 4.500 Aktive zogen am Sonntag beim ersten Schoduvel nach der Corona-Pause durch die Braunschweiger Innenstadt. Er gilt als Norddeutschlands größter Karnevalsumzug.

Bei strahlendem Sonnenschein startete der Schoduvel - niederdeutsch für "Scheuch den Teufel!" - am Mittag. Unter dem Motto "Schöne Kostüme überall. Wir feiern heute Karneval" schlängelte sich der rund fünf Kilometer lange Zug durch die Stadt. Rund 300.000 Besucherinnen und Besucher - darunter viele Kostümierte - säumten nach Angaben der Veranstalter die Straßen. Der erste Schoduvel nach Corona sei damit einer der erfolgreichsten der letzten zehn Jahre gewesen. Die Polizei sprach von einem störungsfreien Verlauf. Es habe nur einige Taschendiebstähle und körperliche Auseinandersetzungen gegeben.

Tausende bei Umzügen in Hannover und Osnabrück

Bereits am Samstag hatten in Osnabrück und Hannover Tausende Menschen beim Straßenkarneval gefeiert. Der "Ossensamstag" lockte trotz ungemütlichen Wetters bis zu 12.000 Feierlustige auf die Straße. Ähnlich in Hannover: Den Umzug in der Landeshauptstadt verfolgten laut Polizei etwa 10.000 bis 12.000 Zuschauerinnen und Zuschauer.

VIDEO: Karneval in Braunschweig (Komplettmitschnitt 19.02.2023) (164 Min)

Weitere Informationen
Eine Karnevalsmütze. © NDR
1 Min

Schoduvel 2023: Dürfen Corona-Maßnahmen-Kritiker mitlaufen? (07.02.2023)

Die Veranstalter wollen niemanden ausschließen - aber eine Gruppe, die beim Umzug mitlaufen möchte, sorgt für Diskussionen. 1 Min

Ein Klimaaktivist sitzt auf dem Boden. © TeleNewsNetwork

Klimaaktivisten wollen Karnevalszug blockieren - und scheitern

Die Polizei in Hannover erkannte die Mitglieder der Klimabewegung "Letzte Generation" frühzeitig und drängte sie ab. (18.02.2023) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 19.02.2023 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Polizist hält eine Polizeikelle vor einem Streifenwagen. © NDR Foto: Pavel Stoyan

Überholmanöver auf der B494: Menschen und Pferde gefährdet

Ein Autofahrer hat mehrere Fahrzeuge überholt und scherte so knapp wieder ein, dass die Überholten stark bremsen mussten. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen