Stand: 03.03.2021 08:25 Uhr

Northeim: Feuerwehrmann stellt sensible Daten ins Internet

Ein Polizeiwagen mit der Aufschrift "Cyber-Polizei". © picture alliance Foto: Christophe Gateau
Spezialisten der Polizei konnten den Verdächtigen überführen. (Themenbild)

Ein Feuerwehrmann aus dem Landkreis Northeim hat sensible Daten aus der Leitstelle entschlüsselt und im Internet veröffentlicht. Nach Angaben eines Polizeisprechers waren die Daten für jeden einsehbar und abrufbar, auch Patientendaten und Adressen. Laut der Göttinger Staatsanwaltschaft haben Spezialisten der Polizei den 39-jährigen Tatverdächtigen ermittelt. Er hat die Vorwürfe inzwischen eingeräumt. Zuvor war seine Wohnung durchsucht worden. Dabei stellten Ermittler technische Geräte sicher, mit denen Meldungen der Rettungsdienste live mitgelesen werden können.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 03.03.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Kleiderspinde in einer Feuerwehrwache mit Uniformen und Helmen. © colourbox

Impfkampagne: Land zieht Feuerwehrleute ab Mai vor

Zentren können mobile Teams organisieren. Zudem dürfen Hauptamtliche der Kinder- und Jugendhilfe früher geimpft werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen