Stand: 23.10.2018 21:36 Uhr

Land Niedersachsen übernimmt das Paläon

Das Land Niedersachsen übernimmt das Erlebniszentrum Paläon in Schöningen (Landkreis Helmstedt). Ein Sprecher bestätigte NDR 1 Niedersachsen einen entsprechenden Zeitungsbericht. Demnach soll das Paläon ab Januar Teil des Landesamtes für Denkmalpflege werden. Die Mitarbeiter wurden bereits über die Pläne informiert. Wie viele der Mitarbeiter vom Land übernommen werden, wird noch ausgehandelt. Den Angaben zufolge soll niemandem gekündigt werden.

Steuerzahlerbund lehnt Übernahme ab

Der Bund der Steuerzahler hat sich gegen die Übernahme des Erlebniszentrums durch das Land ausgesprochen. Mit der Übernahme der Betriebskosten für das Paläon werde ein politisches Versprechen gebrochen, sagte der Landesvorsitzende des Steuerzahlerbundes, Bernhard Zentgraf. Die damalige Wulff-Regierung habe 2009 einen Investitionszuschuss von 15 Millionen Euro bewilligt und damit die Auflage verknüpft, dass sich die Präsentation der weltbedeutenden archäologischen Funde selbst trage.

Mehr als 40.000 Besucher pro Jahr

In dem ehemaligen Braunkohletagebau Schöningen waren in den 1990er-Jahren die ältesten Jagdwaffen der Menschheit entdeckt worden. Das Ausstellungszentrum am Fundort der Speere besuchten 2017 laut "Braunschweiger Zeitung" rund 43.000 zahlende Besucher.

Weitere Informationen

Zu Gast in der Welt des Homo heidelbergensis

1994 entdeckten Forscher bei Helmstedt 300.000 Jahre alte Jagdwaffen. Das Erlebniszentrum paläon präsentiert die Schöninger Speere - als Zeitreise in die Steinzeit. (23.11.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

Niedersachsen 18.00 | 23.10.2018 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

05:40
Hallo Niedersachsen

Ist Rechtsprechung gerecht?

11.11.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen