"Keine Patente auf Saatgut": Demo gegen KWS in Einbeck

Stand: 06.12.2022 15:13 Uhr

In Einbeck haben am Dienstag mehrere Initiativen gegen die Patentierung von Saatgut demonstriert. Das dort ansässige Unternehmen KWS hält solche Patente, züchtet Saatgut und handelt weltweit damit.

Die Mitglieder der Initiative "Keine Patente auf Saatgut" befürchten, dass sich einige wenige Konzerne wie das börsennotierte Unternehmen KWS über Patente den Zugang zur biologischen Vielfalt sichern, um Saatgut kontrollieren zu können. Sie sehen die traditionelle Pflanzenzucht in Gefahr und damit eine wichtige Grundlage der Nahrungsmittelsicherheit. Zu den Kritikern der Patente auf konventionelles Saatgut gehört unter anderem auch die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft.

VIDEO: Then: "Wir hoffen, dass diese Patente gestoppt werden!" (1 Min)

KWS: Saatgutpatente wichtig für Ernährungswirtschaft

Vertreter des Konzerns, der unter anderem Saatgut für Mais-, Zuckerrüben- und Getreide herstellt und vertreibt, sehen das anders. Hagen Dunbostel, Sprecher des KWS-Vorstands sagte, es gehe nicht darum, den Zugang zu Saatgut zu beschränken. Ganz ohne Patente würde es aber nicht gehen würde. Diese seien wichtig, auch für den Fortschritt in der Agrar- und Ernährungswirtschaft. Er betonte, mit den kritischen Initiativen im Austausch bleiben zu wollen.

Kritiker fordern Ende von Patenten auf konventionelles Saatgut

Diese nutzten die Jahreshauptversammlung des Unternehmens für ihren Protest, verteilten vor dem Firmensitz in Einbeck Informationsflyer und präsentierten zwei Meter hohe Pappaufsteller, auf denen schreiende Maiskolben, Kornähren und Brokkoliröschen zu sehen waren. Sie forderten: Bereits bestehende Patente auf konventionelles Saatgut müssen zurückgezogen werden, Neuanmeldungen dürfe es nicht geben.

Weitere Informationen
Ein Landwirt erntet mit Hilfe eines Mähdreschers bei sehr heißem Wetter ein extrem trockenes Weizenfeld in der Region Hannover. © picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Nachfrage nach Getreide und Raps: Umsatzplus bei KWS Saat

21 Prozent mehr Umsatz machte das Unternehmen aus Einbeck im 1. Quartal verglichen mit dem Jahr davor. (14.11.2022) mehr

Tarik Rose am Herd. © NDR/Leitwolf TV- und Filmproduktion GmbH/Svenja Halberstadt
29 Min

Kartoffelvielfalt aus der Heide

Tarik Rose lernt in Barum bei Karsten Ellenberg viele Kartoffelsorten kennen und kocht Leckeres aus der tollen Knolle. (28.10.2019) 29 Min

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

Niedersachsen 18.00 | 06.12.2022 | 18:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Landwirtschaft

Mehr Nachrichten aus der Region

Porträt des NS-Überlebenden Salomon "Sally" Perel © picture-alliance/dpa Foto: Marijan Murat

"Hitlerjunge Salomon": Sally Perel mit 97 Jahren gestorben

Sally Perel wurde in Peine geboren. Er überlebte den Holocaust unter falscher Identität. Nun ist er in Israel gestorben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen