Stand: 05.06.2019 18:17 Uhr

Ex-Box-Trainer gesteht sexuellen Missbrauch

Ein Gründer eines Box-Clubs in Salzgitter muss sich seit Mittwoch vor dem Landgericht Braunschweig wegen schweren sexuellen Missbrauchs verantworten. Dem 44-Jährigen wird vorgeworfen, mehrmals ein zur Tatzeit 13- bis 15-jähriges Mädchen, das er im Box-Club trainierte, missbraucht zu haben. Laut Anklage drohte er zudem, die Schülerin nicht an Wettkämpfen teilnehmen zu lassen, um sie gefügig zu machen. Nach Angaben eines Landgerichtssprechers räumte der Angeklagte zum Auftakt alle Missbrauchs-Vorwürfe ein. Für sein Geständnis stellte das Gericht dem 44-Jährigen nach Absprache mit Anklage und Verteidigung eine Strafe von drei bis dreieinhalb Jahren Haft in Aussicht. Ein Urteil soll in der kommenden Woche fallen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 05.06.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:59
Hallo Niedersachsen
03:49
Hallo Niedersachsen
04:16
Hallo Niedersachsen