Stand: 06.10.2021 17:27 Uhr

Doppelsonde "BepiColombo" wirft ersten Blick auf Merkur

Eine Aufnahme der Raumsonde BepiColombo zeigt den Merkur im Vorbeiflug. © ESA/BepiColombo/MTM
Die Sonde "BepiColombo" hat am Wochenende Bilder vom Merkur gemacht und mit Göttinger Instrumenten Messdaten erhoben.

Am vergangenen Wochenende ist die europäisch-japanische Doppelsonde "BepiColombo" in 199 Kilometern Entfernung am Merkur vorbeigeflogen. Es war die erste von sechs solch flüchtiger Begegnungen mit dem Planeten, teilte das Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung in Göttingen mit. Instituts-eigene Systeme seien in Betrieb gewesen und hätten erstmals unter "Merkurbedingungen" Messdaten aufgezeichnet. Der Vorbeiflug habe einen ungewöhnlich nahen Blick auf den Planeten ermöglicht. Ab 2025 soll die Sonde in eine andere Umlaufbahn einschwenken.

Weitere Informationen
Eine Illustration zeigt den Flug um die Venus einer Sonde der ESA. © ESA/ATG medialab

Magnetfeld-Forschung: Göttinger Instrumente messen Venus

Am Montagmorgen sind zwei ESA-Sonden an dem Planeten vorbeigeflogen. Nächster Zwischenstopp: Dienstag, 15.58 Uhr. (09.08.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 07.10.2021 | 06:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Luft- und Raumfahrt

Wissenschaft

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine seitliche Ansicht des Bahnhof Kreiensen. © NDR Foto: Eva Werler

Das Elend mit dem Zug nach Holzminden: Ist es bald vorbei?

Ständig verpassen Fahrgäste in Kreiensen ihren Anschlusszug und müssen zwei Stunden warten. Das könnte sich ändern. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen