Stand: 08.05.2020 10:18 Uhr

Braunschweig blüht auf - für Wildbienen

Eine Blattscheiderbiene bei der Nahrungsaufnahme auf Gewöhnlichem Hornklee (Lotus corniculatus). © picture alliance / blickwinkel Foto: R. Guenter
Die Wildbienen-Mischung ist Teil des Projekts "Bienenstadt Braunschweig". (Themenbild)

Braunschweig will dem Wildbienen-Sterben etwas entgegensetzen - und zwar Glockenblumen, Löwenzahn, Gelbklee und andere Blumen. Eine Mischung aus 39 überwiegend mehrjährigen, heimischen Blumen- und Kräutersamen verkauft von Montag an die Tourist-Info der Stadt. Wer sie aussäe, bringe nicht nur die Stadt zum Blühen, sondern schaffe gleichzeitig Lebensraum für bis zu 66 Wildbienen-Arten, so die Braunschweiger Stadtmarketing GmbH.

Videos
Bienenstock
8 Min

Warum sterben die Bienen?

Während Honigbienen unter dem Schutz der Imker stehen, sind Wildbienen stark bedroht. Die Ursachen: intensive Landwirtschaft sowie wenig Nahrung und Nistplätze. 8 Min

Mehr als 500 Wildbienen-Arten

Die Mischung sei Teil des Projekts "Bienenstadt Braunschweig" und eigens für die Löwenstadt zusammengestellt worden, so die Stadtmarketing GmbH. Ausgesät wurde die Wildbienen-Mischung bereits auf öffentlichen Flächen. Jetzt können die Menschen sie auch in ihren privaten Gärten zum Blühen bringen - und damit den Lebensraum von Wildbienen vergrößern. Allein in Deutschland gibt es mehr als 500 Wildbienen-Arten, von denen viele vom Aussterben bedroht sind. Die Insekten sind ein wichtiger Helfer für die Bestäubung von Bäumen, Blumen und Nutzpflanzen.

Weitere Informationen
Eine Blaumeise blickt aus einem Nistkasten in einer Gartenanlage. © dpa Foto: Holger Hollemann

Artenschutz: NABU ruft nach schärferen Gesetzen

In Niedersachsen läuft seit kurzem ein Volksbegehren für Artenvielfalt. Der NABU fordert darüber hinaus schärfere Gesetze - etwa beim Pestizideinsatz in der Landwirtschaft. (02.05.2020) mehr

Auf einer Luftaufnahme ist ein Acker bei Goslar zu sehen, der streifenweise abwechseldn mit Raps und Weizen bepflanzt ist. © Universität Göttingen Foto: Uwe Holst

Mehr Bienen und Vögel auf Feldern in Streifen

Um Insekten anzulocken, wird bei Goslar seit einem Jahr der Streifenanbau von Raps und Weizen getestet. Das Ergebnis: Es gab dreimal so viele Wildbienen und doppelt so viele Vögel. (25.04.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 08.05.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Stephan Weil (SPD) im Screenshot einer Videokonferenz. © NDR

Corona in Niedersachsen: Die Rückkehr an die Schulen beginnt

Mehr Kontakte und Wechselunterricht: Die Landesregierung hat ihre Pläne vorgestellt, wie es im März weitergehen soll. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen