Stand: 06.04.2020 14:43 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Atommüll: Braunschweig lehnt Zwischenlager ab

Braunschweig wehrt sich gegen ein mögliches Atommüll-Zwischenlager auf dem Gebiet der Stadt. (Themenbild)

Die Stadt Braunschweig hat ein mögliches Zwischenlager für radioaktive Abfälle, die im Schacht Konrad endgelagert werden sollen, am Standort Braunschweig abgelehnt. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Es wäre unvernünftig, in einem dicht besiedelten Gebiet mit mehreren Hunderttausend Einwohnern ein solches Lager vorzusehen, sagte Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer.

Stadt hat erst seit Anfang März Kenntnis

Die Stadtverwaltung habe bis Anfang März 2020 keine Kenntnis von dem Vorhaben gehabt und sei auch nicht in die Standortsuche einbezogen worden. "Dass die Stadt fast zeitgleich mit der Öffentlichkeit bei dem wichtigen Thema Standortauswahl vor vollendete Tatsachen gestellt wird, widerspricht in eklatanter Weise den Grundsätzen einer ordnungsgemäßen Planung", so Leuer. Notwendig wäre gewesen, die örtlichen fachplanerischen Informationen der Kommunen aufzunehmen und die Bewertung offenzulegen, so Leuer weiter. Die Kriterien der Bundesgesellschaft für Zwischenlagerung (BGZ) seien unzureichend, eine Umweltverträglichkeitsprüfung fehle ganz.

Ersatzlösung für Standort Würgassen

Die BGZ hatte ein 25 Hektar großes Waldstück zwischen Waggum und Bechtsbüttel zur weiteren Betrachtung empfohlen, sollte der derzeit favorisierte Standort Würgassen im Landkreis Höxter (Nordrhein-Westfalen) nicht realisiert werden können.

Weitere Informationen

Scharfe Kritik an Logistikzentrum für Atommüll

In Würgassen nahe der niedersächsischen Grenze soll ein Logistikzentrum für atomare Abfälle entstehen. Die Pläne stoßen auf massiven Widerstand in den umliegenden Gemeinden. mehr

Würgassen: Neues Zwischenlager geplant

In Würgassen an der Weser, nahe der niedersächsischen Grenze, soll ein Zwischenlager für radioaktiven Atommüll entstehen. Die Abfälle sollen später im Schacht Konrad bei Salzgitter landen. mehr

In der Tiefe des Schachts Konrad

Noch bis 2027 sollen die Umbauarbeiten im Schacht Konrad dauern. Dann werden Container mit Atommüll zur Endlagerung erwartet. Wie sieht es zurzeit im ehemaligen Bergwerk aus? mehr

NDR Info

Schacht Konrad: vom Eisenerzbergwerk zum Endlager

NDR Info

Das ehemalige Eisenerzbergwerk Schacht Konrad bei Salzgitter soll ein Endlager für Atommüll werden. Doch der Weg dahin ist lang - eine Chronologie. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 06.04.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:58
Hallo Niedersachsen
02:58
Hallo Niedersachsen
03:03
Hallo Niedersachsen