Der Erdgasspeicher in Rehden. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Erdgasspeicher Rehden: Befüllung begann nicht rechtzeitig

Stand: 23.11.2022 17:07 Uhr

Der Füllstand in deutschen Speichern sollte zum 1. November 95 Prozent betragen. Im Durchschnitt aller deutschen Speicher wurde das erreicht, nicht jedoch für den größten Erdgasspeicher in Rehden.

Das sei erwartbar gewesen, sagte Arkadius Binia, der Betriebsleiter der Einrichtung im Landkreis Diepholz. "Um so einen großen Speicher zu befüllen, müssen sie rechtzeitig anfangen", sagte Binia. Mit der Einspeicherung des Erdgases habe man erst Ende Mai begonnen. Gewöhnlich starte man damit im April. Binia wollte seine Aussage aber nicht als Kritik an den politischen Handlungsträgern verstehen. Er lobte diese sogar dafür, dass sie die Lage "im Griff" hätten.

Erdgasspeicher mittlerweile zu 94 Prozent gefüllt

Der Erdgasspeicher in Rehden ist der größte in Deutschland und zudem nach Unternehmensangaben einer der größte Erdgasspeicher Westeuropas. Er verfügt nach Angaben des Betreibers Astora über eine Kapazität von fast vier Milliarden Kubikmetern Gas. Das entspreche rund einem Fünftel der gesamten Speicherkapazität in Deutschland und dem Jahresverbrauch von rund zwei Millionen Einfamilienhäusern. Nach Angaben von Binia ist er mittlerweile zu rund 94 Prozent gefüllt.

Weitere Informationen
Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur, schaut während seiner Besichtigung des Astora Gasspeichers für ein Porträt in die Kamera. © picture alliance/dpa | Mohssen Assanimoghaddam Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Netzagentur: Gasvorräte reichen für neun bis zehn Wochen

In Hannover erklärte der Chef der Bundesnetzagentur, Klaus Müller, das sei aber "kein Signal der Entspannung". (22.11.2022) mehr

Die Wärmeinsel im Gemeinschaftszentrum Lerchenstraße in Osnabrück © NDR Foto: Marlena Maerz

Wegen hoher Heizkosten: Mehrere Städte richten Wärmeräume ein

Wer beim Heizen zuhause sparen muss, kann sich dort aufwärmen. Der Sozialverband spricht von einer dramatischen Lage. (23.11.2022) mehr

Das Bild zeigt Ministerpräsident Stephan Weil (SPD). © picture alliance/dpa Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Gaspreisdeckel soll ab Januar greifen: Weil begrüßt Pläne

Ein Gesetzentwurf sieht vor, dass die Gaspreisbremse rückwirkend zu Januar und Februar gelten soll. (22.11.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 23.11.2022 | 17:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Gas

Energiekrise

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

Bundeskanzler Olaf Scholz, der Bürgermeister von Vechta Kristian Kater (5. von links), die Symbolfiguren Jan und Libett und die Mitglieder des Ausschusses für Wirtschaftsförderung und Marktwesen. © nordphoto / Kokenge im Auftrag der Stadt Vechta

Kanzler Scholz nimmt Einladung zum Stoppelmarkt in Vechta an

Der SPD-Politiker hat zugesagt, bei dem Volksfest im August eine Rede zu halten. Gefragt wurde er auf der Hannover Messe. mehr