Stand: 04.04.2020 15:36 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Wirtschaftsminister gegen Baumarkt-"Tourismus"

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) hat sich mit einem Appell an die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern gewendet. Er bat am Sonnabend darum, nicht in die geöffneten Bau- und Gartenfachmärkte der anderen Bundesländer zu fahren. Die Bürger sollten an ihre Gesundheit und an die Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern denken, sagte Glawe im Gespräch mit NDR 1 Radio MV. Hintergrund für Glawes Appell ist die Öffnung der Bau- und Gartenfachmärkte in anderen Bundesländern wie Brandenburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen.

Baumarkt-Tourismus: Auf nach Brandenburg

Nordmagazin -

Basteln oder buddeln - viele Menschen haben dafür jetzt Zeit. Was tun, wenn die Baumärkte wegen der Corona-Krise im eigenen Bundesland geschlossen sind? Auf in die Nachbarbundesländer.

2,71 bei 24 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Glawe: Heimische Wirtschaft stärken

Bild vergrößern
Kunden auf dem Weg in einen geöffneten Baumarkt in Brandenburg.

Es sei zu beobachten, dass Menschen aus Mecklenburg-Vorpommern das Angebot nutzen, so Glawe. Er zeigte sich verwundert, dass die anderen Bundesländer entgegen der Absprachen Baumärkten erlaubt haben zu öffnen. Das widerspreche den auf Bundesebene mit allen Ländern getroffenen Absprachen. Er appellierte an alle, die heimische Wirtschaft zu stärken. Die Baumärkte in Mecklenburg-Vorpommern seien nicht geschlossen, nur der Publikumsverkehr sei eingeschränkt. Glawe verwies auf das Angebot der hiesigen Märkte für ihre Kunden, Waren zu bestellen, die abgeholt werden könnten.

Weitere Informationen

Lange Schlangen vor Baumärkten in Niedersachsen

In Niedersachsen dürfen seit Sonnabend nach einer Kehrtwende der Landesregierung die Bau- und Gartenmärkte wieder öffnen. Es gab lange Schlangen - schon vor der Öffnung. mehr

Links
NDR Info

Corona-Blog: Reisende sollen Tests selbst zahlen

NDR Info

Rückkehrer aus Risikogebieten sollten laut Hamburgs Bürgermeister Tschentscher ihre Corona-Tests selbst bezahlen. Norddeutschlandweit wurden am Sonnabend mehr als 140 Neuinfektionen gemeldet. Alle News im Blog. mehr

Weitere Informationen

Corona: Sieben Neuinfektionen, 937 Fälle insgesamt

08.08.2020 19:00 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern sind von Freitag bis Samstagnachmittag sieben Corona-Neuinfektionen registriert worden. Damit gibt es im Nordosten insgesamt 937 gemeldete Fälle. mehr

Erster Ostseestrand wegen Überfüllung gesperrt

08.08.2020 19:00 Uhr

In Zierow bei Wismar haben die Behörden am Sonnabend den Ostseestrand wegen Überfüllung für weitere Gäste gesperrt. Entsprechende Schilder am Ortseingang wiesen ankommende Gäste ab. mehr

Corona: Zwei weitere Lehrkräfte in Ludwigslust infiziert

08.08.2020 12:00 Uhr

Am Goethe-Gymnasium in Ludwigslust haben sich zwei weitere Lehrkräfte mit dem Corona-Virus infiziert. 205 Schülerinnen und Schüler werden getestet und müssen in Quarantäne. mehr

Corona: Landeselternrat für umfassendere Tests an Schulen

07.08.2020 15:00 Uhr

Nach zwei Corona-Infektionen an Schulen in MV plädiert der Landeselternrat für umfassende Tests bei Schülern und Lehrern. Der Deutsche Lehrerverband fordert schärfere Hygienemaßnahmen an Schulen. mehr

Kontakt

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 04.04.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:07
Nordmagazin