Stand: 03.06.2019 06:23 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Windpark vor Fischland-Darß-Zingst genehmigt

Das zuständige Amt hat grünes Licht gegeben für den Bau eines Windparks vor der Halbinsel. (Archivbild)

Das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt hat die Genehmigung zum Bau des geplanten Windparks "Gennaker" erteilt. Ein Unternehmen aus Bremen will vor der Küste von Fischland-Darß-Zingst mehr als 100 Windkraftanlagen errichten. Dagegen zeigte sich schon im Genehmigungsverfahren Widerstand auf der touristisch geprägten Halbinsel.

Risiken für Tourismus und Schifffahrt befürchtet

Eine Industrie-Kulisse vor den Toren des Nationalparks, so Prerows Bürgermeister René Roloff damals, sei bedrohlich für den Tourismus in der Region, aber natürlich auch für die Natur. Wegen der Nähe zur vielbefahrenen Kadetrinne fürchtet er zudem Risiken für die Schifffahrt.

Widerspruch noch bis Mitte Juni möglich

Die 103 Anlagen sollen etwa 15 Kilometer vor der Halbinsel und 24 Kilometer westlich von Hiddensee gebaut werden. Sie dürfen laut Genehmigung fast doppelt so hoch sein wie die Windkraftanlagen des bereits bestehenden Offshore-Windparks Baltic 1 vor der Küste von Darß und Zingst. Die Genehmigung liegt bis zum 17. Juni im Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt in Stralsund aus. Bis dahin läuft auch die Widerspruchsfrist.

Weitere Informationen
NDR Info

Windenergie - der Norden als Vorreiter

16.04.2019 12:00 Uhr
NDR Info

Windenergie gilt als umweltschonende Energieform. In Norddeutschland kommt sie besonders zum Zuge. Doch aktuell erlebt sie wegen der Umstellung des Vergütungssystems für Ökostrom eine Flaute. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 03.06.2019 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:22
Nordmagazin
02:04
Nordmagazin