Stand: 11.07.2020 09:21 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Wildcamper sorgen im Müritz-Nationalpark für Ärger

Bild vergrößern
Wer beim verbotenen Wildcampen im Müritz-Nationalpark erwischt wird, muss mit hohen Geldstrafen rechnen.

Wildes Campen sowie das unerlaubte Befahren und Betreten von Schutzgebieten sorgen im Müritz-Nationalpark immer wieder für Ärger. Dabei drohen bei Verstößen hohe Geldstrafen. Die Strafen reichen von 50 Euro für eine Nacht zelten über 500 Euro für ein Feuer entfachen bis zu 25.000 Euro für denjenigen, der geschützte Pflanzen beschädigt oder ausgräbt. Trotzdem hätten die Park Ranger fast jeden Tag Probleme mit im Wald parkenden Wohnmobilen, Autos oder Wasserwanderern, die im Wald übernachten würden, sagte ein Sprecher des Müritz-Nationalparks.

Wildcampen auch Verstoß gegen Corona-Verordnung

Dass der Aufenthalt für eine Nacht erlaubt sei, das sei ein Gerücht, so der Sprecher, denn Übernachten dürfe nur, wer die Erlaubnis des Eigentümers habe. Das gelte nicht nur im Müritz-Nationalpark sondern überall. Angesichts voller Campingplätze verweist der Müritz-Nationalpark auch auf den neuen Parkplatz für Busse, Autos und Wohnmobile in Federow. Dort gebe es ausreichend freie Plätze.

Weitere Informationen

MV lässt auswärtige Dauercamper ins Land

Mecklenburg-Vorpommern lässt ab sofort alle Dauercamper ins Land. Bislang waren die Campingplätze nur für einheimische Dauercamper freigegeben. mehr

Campingausflug mitten ins Naturschutzgebiet

Die Stiftung Naturschutz ermöglicht legales Wildcampen in Schleswig-Holstein. Im ganzen Land gibt es 20 Wildcampingplätze - einer liegt am Winderratter See im Kreis Schleswig-Flensburg. mehr

Coronavirus: Campingplätze renovieren

Obwohl zur Zeit keine Urlauber kommen dürfen, herrscht auf den Campingplätzen im Nordosten reges Treiben. Die Plätze werden erneuert, renoviert und verschönert. mehr

Aktuelle Videos
01:58
Nordmagazin
02:59
Nordmagazin
01:47
Nordmagazin
02:48
Nordmagazin
02:28
Nordmagazin
03:10
Nordmagazin
Service

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 11.07.2020 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:07
Nordmagazin