Bei einem Mann wird ein Coronatest durchgeführt. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Tourismusbranche sieht Probleme: Urlauber kommen Testpflicht nicht nach

Stand: 16.08.2021 07:38 Uhr

Immer mehr Urlauber lassen sich nicht mehr testen, obwohl es vorgeschrieben ist. Die Bereitschaft, die Regeln einzuhalten habe nachgelassen, erklärte der Landestourismus-Verband.

Urlauber, die im Land ein Hotel oder eine Ferienwohnung gebucht haben oder auf dem Campingplatz übernachten, brauchen bei Anreise einen negativen Corona-Schnelltest. Der darf nicht älter als 24 Stunden sein. Die Testpflicht gilt auch für Einheimische - befreit sind Geimpfte und Genesene. Der Chef des Landestourismusverbandes, Tobias Woitendorf, sagte, die steigende Impfquote und noch immmer vergleichsweise niedrige Infektionszahlen, habe die Akzeptanz für die Tests zuletzt sinken lassen - zu Beginn habe es besser funktioniert.

Testpflicht: Auseinandersetzungen vor Ort

Ein besonderes Problem gibt es bei Campingurlaubern oder Radtouristen: Sie müssten bei jeder neuen Unterkunft einen neuen Test nachweisen. Genaue Zahlen erhofft sich Woitendorf von einer geplanten Befragung in der Branche. In einzelnen Hotel habe es bereits Konflikte mit Gästen gegeben, die keinen Test dabei hatten, heißt es beispielsweise von der Tourismus-Zentrale Kühlungsborn. Das bringe auch die Gastgeber in Schwierigkeiten.

Anbieter in der Zwickmühle

Man wolle zwar für den Urlauber da sein, müsse aber auch die Pandemie-Bekämpfung im Blick haben. Einen erneuten Lockdown könne es auf jeden Fall nicht geben, so Ulrich Langer, Tourismuschef in Kühlungsborn und Präsident des Bäderverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Nach dem 23. August wird die Testpflicht möglicherweise verschärft. Nach der Anreise muss dann zwei Mal in der Woche ein negativer Corona-Nachweis vorgezeigt werden, wenn die Corona-Ampel die Warnstufe 3 (orange) anzeigt.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 16.08.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

In Grevesmühlen demonstrierten vor der Sondersitzung des Kreistags rund 700 Menschen gegen ein geplantes Flüchtlings-Containerdorf in Upahl. © NDR

Flüchtlingsunterkunft in Upahl kommt - Tumulte vor Kreistag

Der Kreistag von Nordwestmecklenburg hat mit knapper Mehrheit für den Bau eines Containerdorfs für Flüchtlinge in Upahl gestimmt. Demonstranten versuchten, in das Gebäude einzudringen. mehr

NDR MV Highlights

Der SG Wöpkendorf in neuen Trikots © NDR.de Foto: Vanessa Kiaulehn

Kuna packt an - für die Vereine in unserem Land

An jedem letzten Freitag im Monat haben Vereine die Chance auf 1.000 Euro. Hier können Sie sich jetzt anmelden. mehr

Moderatorin Theresa Hebert summt die neuen Kopfhörerhits ein © NDR Foto: Jan Baumgart

Die NDR 1 Radio MV Kopfhörer-Hits: Titel erraten und gewinnen

Gesummten Titel erraten und mehrmals täglich mindestens 100€ gewinnen: Vom 9. Januar bis zum 3. Februar hören Sie bei NDR 1 Radio MV die Kopfhörer-Hits mehr

Lottokugeln fliegen vor blauem Hintergrund. © Fotolia Foto: ag visuell

Spielend gewinnen: Zeit ist Geld beim Quiz 6 in 49

Das schnellste Quiz in Mecklenburg-Vorpommern in der Stefan Kuna Show: Bewerben Sie sich jetzt zum Mitspielen. mehr

Diverser Sperrmüll © PantherMedia Foto: Cora Müller

Handys, Kleidung und Fahrräder ausmisten: Richtig entrümpeln

Wohin mit alten Klamotten, Handys, Fahrrädern und Büchern? Und wo bekommt man auch noch Geld für die gebrauchten Sachen? mehr