Stand: 23.03.2023 14:04 Uhr

Stralsund: Tote Hündin mit Steinen beschwert in Teich gefunden

In Stralsund ist ein toter, mit Steinen beschwerter Hund in einem Teich entdeckt worden. Laut Polizei hatten Jäger das Tier in dem Gewässer im Westen der Stadt gefunden. Eine Untersuchung durch Veterinärmediziner soll klären, woran die junge Mischlingshündin starb und ob sie ertränkt worden ist. Der Kadaver habe keine Marke gehabt, aber ein schwarzes Lederhalsband. Die Kriminalpolizei habe Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 23.03.2023 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Auf dem Sportplatz in Grevesmühlen protestieren Bürger mit Transpartenten gegen Gewalt. © NDR Foto: Christoph Woest

Grevesmühlen: Neue Erkenntnisse nach rassistischem Angriff

Laut Polizei hat das Mädchen ghanaischer Abstammung keine Verletzungen, die auf einen Tritt ins Gesicht hinweisen. Die Ermittlungen dauern an. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr