Rettungsschwimmer messen sich in Warnemünde

Stand: 15.07.2022 14:08 Uhr

In Warnemünde kämpfen rund 170 Rettungsschwimmer und -schwimmerinnen aus fünf Nationen um den Internationale DLRG-Cup. Zuschauer können von den Tribünen der Strandarena und direkt an der Wasserkante die Rennen beobachten.

Bis Sonnabend sorgen fast 170 Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer aus fünf Nationen für internationales Flair am Ostseestrand von Warnemünde. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) freut sich nach drei Jahren coronabedingter Verzögerung, neben den eigenen Mannschaften auch Teilnehmer aus Belgien, den Niederlanden, Schweden und der Schweiz zu begrüßen.

"Gute Rettungssportler sind gute Rettungsschwimmer"

Die Rettungssportler schwimmen und sprinten unterhalb von Leuchtturm und "Teepott" - den beiden Wahrzeichen Warnemündes - um Medaillen. "Endlich, nach drei Jahren Pause, bestimmt der Rettungssport wieder das Geschehen am Rostocker Ostseestrand. Es ist schön zu sehen, dass auch nach dieser Zeit das Interesse daran hoch ist und so viele Athletinnen und Athleten hier an die Ostsee gekommen sind", freute sich DLRG-Präsidentin Ute Vogt. Der Sport sei nicht nur Training und Wettkampf, sondern bereite auch auf den - hoffentlich nicht eintretenden - Ernstfall vor. "Denn gute Rettungssportler sind auch gute Rettungsschwimmer", so die Präsidentin.

Techniken des Wettkampfs finden Verwendung in der Rettung

Wie wichtig diese Fähigkeiten sind, zeigt allein die DLRG-Bilanz 2021. Vergangenes Jahr retteten DLRG-Rettungsschwimmer über 1.600 Menschen das Leben - fast doppelt so viele wie 2020. Viele dieser Rettungen erfolgten durch jene Techniken und technischen Hilfsmittel, die auch im sportlichen Wettkampf Verwendung finden. Die Wettbewerbe des 24. Internationalen DLRG-Cups werden am Strandabschnitt 1 unterhalb vom Teepott (Strandpromenade 1) ausgetragen. Zuschauer können von den Tribünen der Strandarena und direkt an der Wasserkante die Athleten während der Rennen beobachten. Alle Ergebnisse, viele Bilder und weitere Informationen zum DLRG-Cup in Warnemünde gibt es unter dlrg.de/cup und unter @dlrgrettungssport auf Instagramm

Wettkampf soll für den Wasserrettungsdienst begeistern

In der DLRG betreiben rund 60.000 meist junge Menschen Rettungssport, vom lokalen Verein bis hin zum internationalen Wettkampf. Vielen von ihnen konnten dadurch für den Wasserrettungsdienst an den Stränden, Badesee und in Schwimmbädern begeistert werden.

Weitere Informationen
Zwei Kinder sitzen mit Schwimmflügeln am Rand eines Freibads. © dpa-Bildfunk Foto: Frank May

Zu wenige Kinder können schwimmen: DLRG schlägt Alarm

Tausende Kinder müssen in Hamburg weiter auf einen Schwimmkurs warten. Die DLRG fordert deshalb Schwimmunterricht bereits in den Kitas. mehr

Eine Notrufsäule der DLRG steht an einem Badesee in Moormerland. © dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

DLRG beklagt fehlende Badeaufsicht in Bädern und an Seen

Ein Grund sind mangelnde Trainingszeiten für Rettungsschwimmer, weil immer mehr Bäder geschlossen werden müssen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 15.07.2022 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Demonstrierende auf dem Alten Garten in Schwerin © dpa Foto: Danny Gohlke

Erneut Proteste gegen Corona-Regeln, Russland- und Energiepolitik

In mehreren Städten Mecklenburg-Vorpommerns haben erneut Menschen gegen die Politik der Landes- und der Bundesregierung protestiert. mehr

30 Jahre NDR in Mecklenburg-Vorpommern

Stefan Kuna und Theresa Hebert mit der Funkhausband. © NDR Foto: Svenja Pohlmann

Geburtstagsfest am Funkhaus: 10.000 feiern 30 Jahre NDR in MV

Mit insgesamt rund 10.000 Besuchern hat der NDR in und am Landesfunkhaus Schwerin seinen 30. Geburtstag in Mecklenburg-Vorpommern gefeiert. mehr

NDR MV Highlights

Die Traditionssendung auf Platt feiert Geburtstag: Ein Kuchen zeigt den Schriftzug "30 Jahre Plappermoehl im NDR". © NDR

Die Traditionssendung auf Platt: 30 Jahre Plappermoehl im NDR

Seit 30 Jahren sendet der NDR die plattdeutsche Talkshow "De Plappermoehl". Damit führt der Norddeutsche Rundfunk eine Tradition fort. mehr

NDR Empfang im Landesfunkhaus Schwerin: Chefredakteurin Gordana Patett und Landesfunkhausdirektor Joachim Böskens © NDR Foto: Jens Büttner
166 Min

NDR MV Live: Der NDR Jahresempfang 2022

Rund 250 Gäste aus Politik, Kultur, Wirtschaft und dem öffentlichen Leben sind gekommen, um beim NDR Jahresempfang "30 Jahre NDR in Mecklenburg-Vorpommern" zu feiern. 166 Min

Moderator Stefan Kuna steht vor Glücksklee und wirft ein Hufeisen. © Ecki Raff; panthermedia Foto: Ecki Raff

Stefan Kuna ist der NDR 1 Radio MV Glücksbringer

Was könnte schöner sein, als Menschen glücklich zu machen? Stefan Kuna geht mit seiner Show auf eine besondere Mission. mehr