Ostsee bei Wismar: Feuerwehr rettet Schweinswal

Stand: 03.02.2023 14:50 Uhr

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr haben einen Schweinswal gerettet. Das Tier war in der Wismarbucht gestrandet.

Am Ostseestrand zwischen Boltenhagen und Wismar ist am Donnerstagnachmittag ein gestrandeter Schweinswal entdeckt worden. Eine Spaziergängerin hatte die Feuerwehr informiert. Die konnte den Wal wegen starken Wellengangs nicht per Boot zurück in die Ostsee bringen, so Henning Klüßendorf, Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr Hohenkirchen, bei NDR 1 Radio MV. Die Einsatzkräfte hätten sich darum Überlebensanzüge angezogen und das Tier per Hand zurück ins tiefere Wasser geleitet. "Der Wal machte einen fitten Eindruck und ist gleich wieder losgeschwommen", so Klüßendorf.

Schweinswale sind die einzigen Wale, die in der Ostsee leben. Die Tiere gelten hier als vom Aussterben bedroht.

Weitere Informationen
Gewöhnlicher Schweinswal schwimmt in einem Aquarium. © xblickwinkel/McPHOTO/W.xRolfesx

Schutz von Schweinswalen und Enten: Vereinbarung verlängert

Der NABU kritisiert die Maßnahmen als ungeeignet: "Die Vereinbarung hat noch kein einziges Tier nachweislich gerettet." mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 03.02.2023 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Menschen tanzen  in buntem Licht © photocase Foto: neo.n

Messerattacke in Stralsund: Warum schwiegen die Behörden?

Sollte ein Messerangriff eines Deutschen auf einen Italiener in einer Bar in der Altstadt von Behörden vertuscht werden? Ein Zeuge berichtet von den Geschehnissen im Mai. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr