Stand: 11.09.2018 18:18 Uhr

Warnemünde: Mega-Kreuzfahrtschiff auf Kiel gelegt

Bild vergrößern
Ministerpräsidentin Schwesig freute sich mit Genting-CEO Tan Sri Lim Kok Thay über volle Auftragsbücher für den Standort.

In Warnemünde ist am Dienstag ein Kreuzfahrtschiff für bis zu 9.500 Passagiere auf Kiel gelegt worden. Damit wird der Neubau bei seiner Fertigstellung das nach Passagierzahlen größte Kreuzfahrtschiff der Welt sein. Das Schiff, das noch keinen Namen hat, wird für die Reederei Dream Cruises fahren. Das Unternehmen gehört zum Genting-Konzern. Brennbeginn für das Modell der Global Class war bereits vor rund einem halben Jahr in Wismar.

Zwei Auszubildende Konstzrukteure bei der Arbeit.

Weltgrößtes Kreuzfahrtschiff auf Kiel gelegt

Nordmagazin -

In Rostock-Warnemünde ist das nach Passagierkapazität größte Kreuzfahrtschiff der Welt auf Kiel gelegt worden. Nach Fertigstellung bietet die "Global 1" Platz für bis zu 9.500 Gäste.

4,43 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Bei Doppelbelegung der 2.500 Kabinen bietet es für 5.000 Passagiere Platz. Die Schiffe sind aber eigens für asiatische Familien ausgerichtet, die Kabinen auch für bis zu vier Personen geeignet. Somit fänden etwa während der stark nachgefragten Hochsaison in Asien bis zu 9.500 Passagiere Platz. Dazu kommen noch mehrere hundert Personen, die auf dem Schiff arbeiten werden.

600 Firmen am Bau beteiligt

Der Luxusliner wird 342 Meter lang und 20 Decks hoch sein. Zur Zeremonie war auch Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) in Warnemünde. Insgesamt werden rund 600 Firmen am Bau der Global Klasse beteiligt sein.

So soll es auf den Global-Class-Schiffen aussehen

Bau an mehreren Standorten

Laut Werft werden Bug und Heck in Wismar gebaut, das fertige 220 Meter lange Mitschiff wird von Warnemünde nach Wismar geschleppt. In der dortigen Werft soll das Schiff bis Ende 2020 zu 95 Prozent ausgestattet werden, ehe die endgültige Fertigstellung in der Schwesterwerft in Bremerhaven erfolgen soll.

Für boomenden asiatischen Markt

Branchenkenner gehen von Baukosten in Höhe von rund 1,3 Milliarden Euro aus. Das fertige Schiff soll ebenso wie das ab 2019 entstehende Schwesterschiff auf dem boomenden Kreuzfahrtmarkt in Asien eingesetzt werden.

Schiff setzt auf herkömmlichen Antrieb

Nach Angaben der Bauherren setzt das Schiff trotz der aktuellen Debatte um umweltfreundliche Landstromanlagen und Flüssiggasantrieb auf herkömmliche, dieselgetriebene Schiffsmaschinen. Diese seien jedoch Antriebe der neuesten Generation und erfüllten sämtliche Normen, so ein Werften-Sprecher.

Weitere Informationen
21 Bilder

Die größten Kreuzfahrtschiffe der Welt

Höher, länger, breiter: Nach oben scheint es keine Grenzen für die neuesten Kreuzfahrtschiffe zu geben. NDR.de stellt die größten Exemplare vor - viele stammen von der Meyer Werft. Bildergalerie

"AIDAnova": "Das graue unter schwarzen Schafen"

Der NABU hat 76 Kreuzfahrtschiffe auf ihre Umweltverträglichkeit untersucht. Ergebnis: Nur ein Schiff ist aus Sicht des Naturschutzbundes zumindest bedingt zu empfehlen - die neue "AIDAnova". (21.08.2018) mehr

Rostocker Häfen: Bald Landstromanschlüsse?

Anwohner beklagen seit Jahren die hohen Abgaswerte in Warnemünde. Nun gibt es Pläne, Landstromanschlüsse in den Häfen zu installieren und den CO2-Ausstoß zu verringern. (04.09.2018) mehr

Werften auf Kurs - Mehr feste Stellen gefordert

Die Zahl der Werften-Beschäftigten in MV ist im Vergleich zu 2017 um mehr als 50 Prozent gestiegen. Das geht aus einer IG-Metall-Umfrage hervor. Auf Kritik stößt der hohe Anteil der Leiharbeit. (06.09.2018) mehr

Wismar: Kreuzliner wird Wohnschiff für Werftarbeiter

Bei den MV Werften in Wismar werden Hunderte Schiffbauer künftig auf einem Kreuzfahrtschiff wohnen. Damit reagiert das Unternehmen auf den Zuwachs an Beschäftigten. (19.07.2018) mehr

Finanzausschuss prüft Werften-Bürgschaften

Der Finanzausschuss informiert sich über den Stand des Bürgschaftsverfahrens für die MV Werften. Ein Gutachten soll prüfen, ob das Unternehmen die Global-Class-Schiffe erfolgreich fertigstellen kann. (14.06.2018) mehr

Stralsunder Werft baut Luxus-Expeditionsjacht

Auf der MV Werft in Stralsund hat der Bau eines eisbrechenden Kreuzfahrtschiffes der Luxusklasse begonnen. Zwei weitere solcher Schiffe sollen am Strelasund entstehen. (15.01.2018) mehr

Kurzarbeit und offene Stellen bei MV Werften

Bei den MV Werften ist ein Teil der Produktionsarbeiter in Kurzarbeit. Das Unternehmen begründet das mit der derzeitigen Konstruktionsphase. Gleichzeitig hat die Werftengruppe noch 70 offene Stellen zu besetzen. (04.12.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 11.09.2018 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

01:47
Nordmagazin

Volkstrauertag: Zentrales Gedenken in Wismar

18.11.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:40
Nordmagazin

Bundeswettbewerb: Vorlesen in Anklam

18.11.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:29
Nordmagazin

Rövershagen: Bagger machen Eiswelt platt

18.11.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin