Vor dem Schweriner Schloss weht während der Landtagssitzung neben der Europa-, der MV- und der Deutschlandflagge die Fahne der Ukraine. © NDR Foto: Stefan Ludmann
Vor dem Schweriner Schloss weht während der Landtagssitzung neben der Europa-, der MV- und der Deutschlandflagge die Fahne der Ukraine. © NDR Foto: Stefan Ludmann
Vor dem Schweriner Schloss weht während der Landtagssitzung neben der Europa-, der MV- und der Deutschlandflagge die Fahne der Ukraine. © NDR Foto: Stefan Ludmann
AUDIO: Vorbericht: Landtag debattiert über Wölfe in MV (1 Min)

Landtag debattiert über Corona-Schutzfonds und Wölfe

Stand: 22.03.2023 04:56 Uhr

Bei der Landtagssitzung am Mittwoch soll entschieden werden, wie mit dem milliardenschweren Corona-Schutzfonds umgegangen werden soll. Weiteres wichtiges Thema ist die mögliche Bejagung des Wolfes.

Zum Wolf liegen für die Sitzung am Mittwoch Anträge von drei Oppositionsfraktionen vor, alle verfolgen das gleiche übergeordnete Ziel: Der Wolf soll ins Jagdrecht aufgenommen werden - die Bestände hätten sich längst erholt. Auf diese Weise will man Konflikte des Raubtiers mit Menschen und Nutztieren verhindern. CDU, FDP und AfD haben dazu jeweils ihre eigenen Vorschläge, einig sind sie sich in der Forderung zu Bestandsgrenzen. Die AfD spricht sich für feste Schutzgebiete aus, außerhalb soll der Wolf bejagt werden können.

Corona-Schutzfonds zweckentfremdet?

In einem Sonderbericht bemängelt der Landesrechnungshof, dass aus dem Corona-Schutzfonds Vorhaben bezahlt würden, die mit der Pandemie nicht direkt zu tun hätten. Aus diesem Anlass wird der Landtag am Mittwoch auch erneut über den Schutzfonds debattieren. Das Land hatte das Sondervermögen von über 2,85 Milliarden Euro im Jahr 2020 aufgelegt, um die Folgen der Corona-Pandemie abzufedern. Es läuft bis 2024. Am Montag kündigte Finanzminister Heiko Geue (SPD) an, mit 500 Millionen aus dem Restvermögen Schulden des Landes tilgen zu wollen. Die FDP fordert dagegen in einem Antrag, den Fonds zügig abzuwickeln.

Weitere Themen: Energiehilfen und Großbrand Alt Tellin

Die CDU-Fraktion macht am Mittwoch erneut Druck bei den Energiehilfen für Öl- oder Holz-Pelletheizungen. Weil der Bund mit seinem Programm nicht vorankomme, müsse das Land eigene Hilfen auflegen. In einer aktuellen Stunde erinnern die Grünen an den Brand in der Schweinezucht-Anlage in Alt Tellin vor zwei Jahren. Rund 55.000 Tiere verendeten dabei. Die Oppositionsfraktion meint, bisher habe das Land nichts dafür getan, um vergleichbare Brände zu vermeiden. Auch über die Sicherheit von Nutztieren vor Brandkatastrophen soll daher in der Sitzung am Mittwoch gesprochen werden.

Weitere Informationen
Sitzung des Landtags in Schwerin. © Jens Büttner/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Jens Büttner/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Hitzige Debatte zur Klimaschutzstiftung im Landtag

Ministerpräsidentin Schwesig hat alle Vorwürfe der Opposition gegen sich erneut zurückgewiesen. mehr

Eine Person hält einen Holzstempel mit der Aufschrift "Schulden" in der Hand. © picture alliance/Bildagentur-online/McPhoto

Geue will 500 Millionen Euro Schulden aus Schutzfonds tilgen

Der Vorschlag des Finanzminsters soll an das Kabinett gehen. Die Sondertilgung könnte dann 2024 vorgenommen werden. mehr

Rotes Backsteingebäude - Landesverfassungsgericht © gemeinfrei

Urteil zum Corona-Schutzfonds: Jubelt der Finanzminister zu früh?

Nach dem Urteil des Landesverfassungsgerichts zum Corona-Schutzfonds gießen Kritiker wie der Landesrechnungshof Wasser in den Wein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 22.03.2023 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Spieler vom Greifswalder FC bejubeln den Sieg im Finale des Landespokals. © IMAGO / Leo

Erstmals in Vereinsgeschichte: Greifswalder FC gewinnt Landespokal

Gegen die TSG Neustrelitz erzielten die Gastgeber zu Hause im Volksstadion ein 5:0. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr