Stand: 25.04.2023 06:37 Uhr

Landesweit 17 Demonstrationen gegen Inflation und Krieg

Gegen die aktuelle Politik, die anhaltende Inflation und den Krieg gegen die Ukraine sind am Montag in Mecklenburg-Vorpommern wieder hunderte Menschen auf die Straßen gegangen. Die Polizei zählte landesweit 17 Veranstaltungen mit insgesamt 1.300 Teilnehmern - das waren etwas weniger als vor einer Woche. Mit 190 Teilnehmenden gab es die größte Versammlung in Waren. In Greifswald waren es 100 und in Schwerin elf Demonstranten.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 25.04.2023 | 05:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Der Ploggenseering in Grevesmühlen © NDR Screenshots

Rassistische Attacke in Grevesmühlen: Politiker zeigen sich erschüttert

Jugendliche sollen einer Achtjährigen aus Ghana ins Gesicht getreten und auch deren Vater verletzt haben. Ministerpräsidentin Schwesig spricht von einer abscheulichen Tat. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr