Stand: 03.09.2020 15:02 Uhr

Landes-CDU macht Bildung zu zentralem Wahlkampfthema

Michael Sack © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner
Nach Aussage von CDU-Landeschef Sack müssen pädagogische Konzepte und die technische Ausstattung der Schulen auf den Prüfstand.

Die Landes-CDU will die Bildungspolitik zum zentralen Wahlkampfthema im kommenden Jahr machen. Das hat die Partei nach zwei Tagen Klausur in Ludwigslust mitgeteilt. Ideen und Konzepte gibt es noch nicht, das sei aber auch nicht geplant gewesen, sagte CDU-Landeschef Michael Sack. Es gehe zunächst um eine Bestandsaufnahme.

Zu wenig ausgebildete Lehrer, zu viele Seiteneinsteiger

Demnach gibt es im Nordosten insgesamt zu wenig Lehrer, zu viele Seiteneinsteiger und einen hohen Krankenstand. Pädagogische Konzepte müssten auf den Prüfstand. Genauso die technische Ausstattung der Schulen und die Kentnisse von Lehrern im digitalen Bereich. Laut Sack zeigen sich Ergebnisse von Schulpolitik erst nach zehn bis zwölf Jahren. In jedem Fall müsse das Land auf diesem Gebiet besser werden.

Renz: "Regionalschule muss gestärkt werden"

CDU-Fraktionschef Torsten Renz ergänzte: "Es muss nicht jeder Abitur machen und studieren, vor allem die Regionalschule muss unbedingt gestärkt werden." Es habe in den vergangenen Jahren im SPD-geführten Bildungsministerium keine Kontinuität gegeben, der aktuelle Zustand sei nicht gut. Das alles wollen die beiden CDU-Politiker nicht als Kritik am Koalitionspartner SPD verstanden wissen. Selbstverständlich werde der Koalitionsvertrag bis zur Landtagswahl im kommenden Herbst abgearbeitet.

Weitere Informationen
Ein Junge mit Mundschutz in der Schule. © picture alliance Foto: Christian Charisius

Bildungsministerium legt Plan für Schuljahresstart vor

An den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern soll es im kommenden Schuljahr wieder täglich Unterricht geben. Das hat das Bildungsministerium den Schulleitungen mitgeteilt. mehr

Ein Junge und eine Lehrerin rechnen an einer Tafel. © fotolia.com Foto: gpointstudio

MV erwartet steigende Schülerzahlen bis 2025

Die Landesregierung erwartet in den kommenden Jahren weiter steigende Schülerzahlen in Mecklenburg-Vorpommern. Der Höchststand wird Schätzungen zufolge im Schuljahr 2025/2026 erreicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 03.09.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Hansa-Trainer Jens Härtel (r.) mit Jan Löhmannsröben © imago images/Fotostand

Hansa Rostock vor Zwickau: "Haben alles in der eigenen Hand"

Der Punkt gegen Ingolstadt war Gold wert. Heute gegen Zwickau können die Rostocker den nächsten Schritt Richtung Zweite Liga machen. Der NDR überträgt live. mehr