Ein gefechtsbereites Flugabwehrraketensystem vom Typ "Patriot" des Flugabwehrraketengeschwaders 1 der Bundeswehr steht auf dem Flugfeld des Militärflughafens Schwesing (Schleswig-Holstein). © dpa Foto: Axel Heimken

Krieg in der Ukraine: Patriot-Systeme aus MV gehen nach Polen

Stand: 16.01.2023 13:06 Uhr

Die Bundeswehr beginnt mit der Verlegung ihres Flugabwehrsystems "Patriot" nach Polen. Die Geräte und Soldaten werden zu großen Teilen aus Bad Sülze (Kreis Vorpommern-Rügen) kommen. Die ersten Soldaten aus Mecklenburg-Vorpommern sind nach NDR Informationen bereits aufgebrochen.

Dabei handelt es sich nach NDR Informationen um ein Vorauskommando, das vor Ort in Polen die Gegebenheiten prüfen soll. Geplant ist, mit Flugabwehr-Raketen-Einheiten den Schutz des Luftraumes des NATO-Partners Polen zu unterstützen. Es müssen also hunderte Soldaten untergebracht und versorgt werden. Nach NDR Informationen sollen mehr als ein Dutzend der Abschuss-Systeme Anfang kommender Woche nach Polen verlegt werden. Dazu gehören auch noch Radar- und Zieleinheiten.

Bereits eine "Patriot"-Einheit in der Slowakei

In Bad Sülze ist die Flugabwehrraketengruppe 24 stationiert. Sie ist eine der drei Patriot-Gruppen des ersten Flugabwehrraketengeschwaders der Bundeswehr. Eine "Patriot"-Einheit aus Mecklenburg-Vorpommern, die bereits in der Slowakei stationiert ist, bleibt vor Ort. Die "Patriots" können anfliegende Raketen und Flugzeuge in einem Radius von 70 Kilometern mit vierfacher Schallgeschwindigkeit treffen.

Weitere Informationen
Journalisten filmen nach einem Drohnenangriff ein zerstörtes Gebäude in Odessa © dpa-Bildfunk Foto: Kay Nietfeld/dpa

Russland-Ukraine-Krieg: Die neuesten Entwicklungen

Die jüngsten Meldungen zu den Kämpfen und Ereignissen in der Ukraine sowie zur internationalen Diplomatie finden Sie bei tagesschau.de. extern

Reaktion auf Raketeneinschlag auf polnischem Gebiet

Insgesamt drei Staffeln sollen den Schutz kritischer Infrastruktur des Nato-Verbündeten in Grenznähe zur Ukraine sicherstellen. Nach einem Raketeneinschlag auf polnischem Gebiet im November hatten Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) und ihr polnischer Amtskollege Mariusz Blaszczak vereinbart, dass deutsche "Patriot"-Raketenabwehrsysteme nach Polen verlegt werden.

Drei Patriot-Systeme nach Polen, eines in die Ukraine

Blaszczak sorgte zwischenzeitlich für erhebliche Verstimmung in Berlin, weil er vorschlug, die "Patriots" besser in der Ukraine zu stationieren. Inzwischen ist klar, dass drei Feuereinheiten doch nach Polen kommen werden. Zusätzlich wird Deutschland auch ein Patriot-Flugabwehrsystem an die Ukraine abgeben, um das Land bei seinem Abwehrkampf gegen Russland zu unterstützen.

Weitere Informationen
Krieg und Terror – die Lage im Nahen Osten und der Ukraine © NDR

Krieg und Terror - Die Lage im Nahen Osten und in der Ukraine

Russland führt Krieg gegen die Ukraine, die Hamas greift Israel an. Aktuelle Nachrichten und Berichte in diesem Podcast. mehr

NDR Info: Streitkräfte und Strategien © NDR

Streitkräfte und Strategien

Die Sendung setzt sich kritisch mit aktuellen Fragen der Sicherheits- und Militärpolitik auseinander. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 16.01.2023 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Seniorin sitzt an ihrem Esstisch bei Kaffee und Kuchen © picture-alliance / Sven Simon Foto: FrankHoermann/SVEN SIMON

Zensus in MV: So stark ist die Miete bei Ihnen gestiegen

Neue Karten zeigen, wie stark die Miete in Ihrer Gegend gestiegen ist - und wo Sie noch bezahlbaren Wohnraum finden. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr