Stand: 16.02.2020 16:37 Uhr

Haftbefehl nach Messerangriff auf Rügen

Der Rettungshubschrauber "Christoph 47" © Tilo Wallrodt Foto: Tilo Wallrodt
Das schwer verletzte Opfer wurde per Hubschrauber nach Greifswald gebracht. (Themenbild)

Nach einem Messerangriff in Bergen auf Rügen sitzt der mutmaßliche Täter wegen in Untersuchungshaft. Ihm wird versuchter Totschlag vorgeworfen. Der 33 Jahre alte Mann wird beschuldigt, am Sonnabend einen 53-Jährigen vor einem Supermarkt niedergestochen zu haben. Das Opfer schwebt nach Auskunft der behandelnden Ärzte in Lebensgefahr.

Angreifer fängt Streit an und zieht Messer

Der 53-Jährige hatte laut Polizei in einem Discounter im Stadtteil Rotensee eingekauft. Als er wieder auf dem Weg nach Hause war, ging der 33-Jähriger auf ihn zu und fing zunächst ein Wortgefecht an. Dann zog er ein Messer und stach mehrfach zu. Anschließend floh der Angreifer. Das schwerverletzte Opfer konnte sich noch zurück in den nahen Discounter schleppen, bevor er zusammenbrach. Opfer und Täter sind beide Deutsche und kannten sich. Das Motiv für die Tat sei jedoch noch völlig offen, so ein Polizeisprecher. Der 33-jährige Tatverdächtige konnte wenig später festgenommen werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 16.02.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Der Landrat von Ludwigslust-Parchim, Stefan Sternberg, im NDR Studio

Corona in Altenheimen: "Wenn das Virus drin ist, ist es drin"

In MV sind insbesondere Altenheime von Corona-Ausbrüchen betroffen. Der Landrat von Ludwigslust-Parchim, Sternberg, spricht von einer "sehr angespannten Lage". mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 27. Januar

Corona in MV: 248 Neuinfektionen, zehn weitere Todesfälle

Der Landesinzidenzwert in MV sinkt auf 100,3. Die meisten Neuinfektionen gibt es im Kreis Mecklenburgische Seenplatte. mehr

Zwei Polizisten gehen einen beleuchteten Weg entlang. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Robert Michael

Vorpommern-Greifswald: Gericht prüft verschärfte Corona-Regeln

Drei Bürger haben beim Landrat Widerspruch gegen die 15-Kilometer-Regel und die nächtliche Ausgangssperre erhoben. mehr

Auf einen grünen Spieltisch liegen Würfel und Casino-Chips, Geld und eine "Computer-Maus-Hand" © picture alliance / dpa Foto: Christian Ohde

Online-Glücksspiele bald auch in MV erlaubt

Die Landesregierung hat ein neues Gesetz für Glücksspiele auf den Weg gebracht. Damit werden Online-Casinos auch in MV legal. mehr