Das Bahnnetz MV stößt an seine Grenzen

Bild vergrößern
Bauarbeiten im Bahnverkehr in Brandenburg bringen das Bahnnetz Mecklenburg-Vorpommerns an seine Kapazitätsgrenze.

Das Bahnnetz in Mecklenburg-Vorpommern stößt nach Angaben eines Bahnsprechers an seine Kapazitätsgrenzen. Zwischen Neubrandenburg und Pasewalk werden bis zum 14. Dezember Regionalexpresszüge durch Busse ersetzt, um auf der Schiene Platz für Güterzüge zu schaffen.

Brückenbauarbeiten im brandenburgischen Bernau

Da im brandenburgischen Bernau (nördlich von Berlin) Brückenbauarbeiten nötig sind, müssen die Kesselwagenzüge aus der Raffinerie Schwedt (Uckermark) in Richtung Berlin nun über Pasewalk und Neubrandenburg umgeleitet werden. Auf dieser Strecke gibt es allerdings nur exakt so viele Kreuzungsmöglichkeiten, wie für den Stundentakt des Regionalexpress' Stettin-Lübeck benötigt werden.

Knotenpunkte Stück für Stück abgebaut

Für zusätzliche Güterzüge aus Brandenburg fehlen demnach Kapazitäten. Dort, wo es früher Bahnhöfe und damit zusätzliche Kreuzungsmöglichkeiten gab, wurden die Weichen schon vor Jahren abgebaut.

Weitere Informationen
Link
NDR Info

Aktuelle Informationen der Deutschen Bahn

NDR Info

Im Internet und unter der kostenlosen Servicenummer 08000 - 99 66 33 informiert die Bahn über aktuelle Fahrplanänderungen. extern

Einschränkungen im Bahnverkehr um Rostock bis 2021

27.11.2019 05:30 Uhr

Die Deutsche Bahn plant im Raum Rostock in den nächsten Jahren zahlreiche Bauvorhaben. Dadurch wird es zeitweise zu Sperrungen und Zugausfällen kommen. mehr

Bahnhof Wismar nach Sanierung wiedereröffnet

02.12.2019 13:00 Uhr

Nach der Sanierung ist der Bahnhof in Wismar offiziell wiedereröffnet worden. Die Bahnsteige und der Parkplatz sind nun barrierefrei erreichbar. Auch der Vorplatz wurde umgestaltet. mehr

Bahn-Infrastruktur: Millionen-Investitionen in MV

21.02.2019 11:00 Uhr

Modernisierung der Schienen, Sanierung der Bahnhöfe in Warnemünde und Waren: Die Deutsche Bahn will in diesem Jahr 160 Millionen Euro in die Infrastruktur investieren. mehr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:48
Nordmagazin