7-Tage-Inzidenzkarte vom 25. Januar

Corona in MV: 107 Neuinfektionen, 15 weitere Todesfälle

Stand: 25.01.2021 16:55 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern haben die Behörden seit Sonntag 107 neue Corona-Infektionen registriert, es gab 15 weitere Todesfälle. Der Inzidenzwert in MV sank auf 102,4.

Die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen ist in Mecklenburg-Vorpommern seit Sonntag um 107 Fälle gestiegen (Stand: Montag 16:06). Insgesamt wurden dem Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGuS) seit März im Land 18.567 Infektionen gemeldet. Laut einer Schätzung des Robert-Koch-Instituts (RKI) sind in Mecklenburg-Vorpommern 14.827 (+303) der positiv getesteten Menschen von einer Covid-19-Erkrankung genesen. Die Zahl der Todesfälle im Nordosten stieg um 15 auf insgesamt 384.

Inzidenzwert in MV sinkt auf 102,4

Landesweit sank der Inzidenzwert von 106,5 auf 102,4 Infektionen pro 100.000 Einwohner binnen Wochenfrist. Damit gilt Mecklenburg-Vorpommern als Bundesland weiterhin als Risikogebiet. Im Kreis Vorpommern-Greifswald liegt der Sieben-Tage-Inzidenzwert jetzt bei 191. Die Mecklenburgische Seenplatte meldet einen Wert von 150. Für den Landkreis Ludwigslust-Parchim registrieren die Behörden einen Wert von 139,3, Schwerin hat einen Inzidenzwert von 88,9. Der Landkreis Rostock meldet eine Sieben-Tage-Inzidenz von 51,9. Für den Landkreis Vorpommern-Rügen liegt der Wert derzeit bei 65,4, in der Hansestadt Rostock bei 42,1 und in Nordwestmecklenburg bei 52,8.

Aktuell 368 Menschen mit Covid-19 im Krankenhaus

Nach den jüngsten Zahlen des LAGuS und des Gesundheitsministeriums werden landesweit derzeit 368 (+5) Menschen wegen einer Covid-19-Erkrankung in einem Krankenhaus behandelt, 77 (+2) von ihnen liegen auf einer Intensivstation. Laut Intensivregister müssen 36 (+-0) Covid-19-Patienten beatmet werden. Das Register weist für Mecklenburg-Vorpommern 526 belegte und 125 freie Intensivbetten aus (Stand: Montag 15:21 Uhr).

Weitere Informationen
Viren schweben durch einen Tunnel aus Zahlen. © Fotolia, panthermedia Foto: Mike Kiev, lamianuovasupermail

Warum gibt es widersprüchliche Corona-Zahlen?

Oft stimmen die veröffentlichten Infektionszahlen auf der RKI-Seite und bei NDR.de nicht überein. Wir erklären, warum. mehr

47 Neuinfektionen im Kreis Vorpommern-Greifswald

Die meisten Infizierten gab beziehungsweise gibt es nach Angaben des LAGuS mit bislang 4.391 (+13) Infektionen im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Im Kreis Vorpommern-Greifswald sind es insgesamt 3.770 (+47) Fälle. Im Kreis Ludwigslust-Parchim gibt es bislang 2.916 (+5) Infektionen. Im Landkreis Vorpommern-Rügen wurden 1.808 (+5) Infektionen gemeldet. Für den Landkreis Nordwestmecklenburg meldet das LAGuS 1.602 (+4) Fälle. Im Landkreis Rostock registrierten die Behörden 1.570 (+9) Menschen, die sich nachweislich mit dem Coronavirus infiziert haben. Die niedrigsten Gesamtzahlen weisen weiterhin die Landeshauptstadt Schwerin mit 1.282 (+5) und die Hansestadt Rostock mit 1.228 (+19) Fällen auf.

In 43 Altenpflegeeinrichtungen Infektionen

Seit Kurzem veröffentlicht das LAGuS auch Zahlen zur Lage in den Altenheimen. Demnach gibt es derzeit Infektionsgeschehen in 43 Altenpflegeeinrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern. 952 Bewohner und 412 Mitarbeiter sind betroffen.

 

Wen erfasst die Statistik?

In der täglichen Corona-Statistik des LAGuS sind nur Menschen erfasst, die in Mecklenburg-Vorpommern ihren Erstwohnsitz haben. Das LAGuS gibt darüber hinaus regelmäßig Berichte über Infektionen bei Gästen heraus. Das sind all jene Menschen, bei denen eine Infektion in Mecklenburg-Vorpommern festgestellt wurde, die aber keinen Erstwohnsitz im Land haben.

Corona in MV
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig spricht am 21. Januar 2021 vor dem Landtag in Schwerin. © dpa Foto: Jens Büttner

Streit um Impfstoff: CDU wirft Schwesig Falschaussagen vor

Acht Monate vor der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern wird der Ton zwischen SPD und CDU ruppig. mehr

Eine Pflegekraft begleitet die Bewohnerin eines Altenheims mit Rollator beim Gang durch den Flur. © picture alliance/Oliver Berg/dpa Foto: Oliver Berg

Corona: Jede dritte Infektion in MV im Zusammenhang mit Altenheimen

Von den derzeit rund 3.600 Infizierten in Mecklenburg-Vorpommern leben oder arbeiten knapp 1.400 in Altenpflegeheimen. mehr

Eine Mutter klingelt mit zwei Kindern an einer Tür. © picture alliance/dpa Foto: Uwe Zucchi

Corona-Lockdown: Welche Berufe gelten in MV als systemrelevant?

Ab einer 150er Inzidenz dürfen nur bestimmte Berufstätige ihre Kinder in Schule oder Kita bringen. Doch welche sind das? mehr

Zwei Polizisten laufen durch eine Innenstadt. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Tino Plunert

Corona-Verstöße in MV: Polizei beendet Veranstaltungen

Am Wochenende musste die Polizei mehrere Anzeigen aufnehmen. In Neubrandenburg stehen zudem drei Gerichtsverfahren an. mehr

Weitere Informationen
Verschiedene Bilder mit "Corona-Motiven" liegen auf einem Holztisch. © picture alliance/dpa, Colourbox Foto: Brynn Anderson, Julian Stratenschulte, Evgeny Karandaev, Kzenon

Corona-Chronologie 2020: Die Ereignisse im Norden

Ende 2019 bricht in China eine bis dato unbekannte Lungenkrankheit aus. Wenige Wochen später gibt es den ersten Fall im Norden. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 24.01.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig spricht am 21. Januar 2021 vor dem Landtag in Schwerin. © dpa Foto: Jens Büttner

Streit um Impfstoff: CDU wirft Schwesig Falschaussagen vor

Acht Monate vor der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern wird der Ton zwischen SPD und CDU ruppig. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 25. Januar

Corona in MV: 107 Neuinfektionen, 15 weitere Todesfälle

Die meisten Neuinfektionen wurden im Landkreis Vorpommern-Greifswald registriert. mehr

Zwei Polizisten laufen durch eine Innenstadt. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Tino Plunert

Corona-Verstöße in MV: Polizei beendet Veranstaltungen

Am Wochenende musste die Polizei mehrere Anzeigen aufnehmen. In Neubrandenburg stehen zudem drei Gerichtsverfahren an. mehr

Auf einem Smartphone-Monitor ist die Position des russischen Verlegeschiffs "Fortuna" vor der Ostseeinsel Bornholm (Dänemark) zu sehen. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Nord Stream: Russisches Verlegeschiff nimmt Arbeit vor Bornholm auf

An der Ostseepipeline Nord Stream 2 haben die Arbeiten zur Fertigstellung der Leitung begonnen. mehr