Zwei Teenager-Schüler mit Schutzmasken begrüßen sich mit einem Ellenbogen-Kick. (Themenbild) © Colourbox Foto: -

Corona-Beschränkungen an Schulen und Kitas in MV aufgehoben

Stand: 16.02.2023 16:11 Uhr

Nach drei Jahren Ausnahmezustand gibt es an Schulen und Kitas in Mecklenburg-Vorpommern nun keine Corona-Regeln mehr. Das Land setzt ab sofort auf die Eigenverantwortung jedes Einzelnen.

Die Corona-Beschränkungen an Schulen und Kitas in Mecklenburg-Vorpommern sind aufgehoben worden. Das hat Bildungsministerin Simone Oldenburg (Die Linke) mitgeteilt. Nach drei Jahren Ausnahmezustand sei die Pandemie für Schulen und in der Kindertagesförderung als beendet anzusehen, so Oldenburg. Covid-19 werde fortan als Alltagskrankheit behandelt. Der Vorsitzende des Landeselternrates, Kay Czerwinski, begrüßt die Entscheidung: "Die Entscheidung ist richtig - sie ist überfällig. Schule ist Teil der Gesamtgesellschaft. Und auch für die Schüler, Eltern, Lehrer ist es wichtig, die Normalität, die jetzt überall wieder ist - auch in der täglichen Schule wiederzusehen."

Land setzt auf Eigenverantwortung

Damit gibt es in Schulen und Kitas keine Vorschriften mehr zu Masken und Tests. Laut Oldenburg gelte aber weiter der Grundsatz: "Wer krank ist, bleibt zuhause". Schüler und Lehrkräfte, die als Risikopatienten für schwere Covid-19-Erkrankungen gelten oder mit solchen zusammenleben, können jedoch weiterhin vom Präsenzunterricht befreit werden. Für Schwangere gilt das nicht mehr. Für sie bleiben die üblichen Regelungen zum Mutterschutz.

Rückkehr zur Normalität

Erst am 12. Februar wurde mit dem Inkrafttreten der neuen Corona-Landesverordnung die Isolationspflicht in Mecklenburg-Vorpommern aufgehoben. Sie besteht nur noch in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen zum Schutz vulnerabler Gruppen fort. Damit kehrt das Land nach und nach zur Normalität vor der Pandemie zurück.

Weitere Informationen
Ein Piktogramm mit dem Hinweis auf die Maskenpflicht wird mit einem Schaber entfernt © Picture Alliance Foto: Bernd Wüstneck

Corona-Zahlen: Arztbesuche, Hospitalisierung, Todesfälle

So ist die Corona-Lage in Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Bremen. mehr

Auf einem Tisch liegt ein positiver Corona-Schnelltest. Im Hintergrund sieht man unscharf eine Frau am Laptop. © picture alliance / Zoonar Foto: Robert Kneschke

Keine Corona-Isolationspflicht mehr in MV

Mit der neuen Landesverordnung ist die Isolationspflicht weitgehend aufgehoben worden. Einige Regeln gelten dennoch. mehr

Ein Schild mit der Aufschrift "Zustieg nur mit Mund-Nasen-Bedeckung" klebt an der Zugtür einer Regio-S-Bahn der NordWestBahn im Oldenburger Hauptbahnhof. © dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona: Keine Maskenpflicht mehr im Nah- und Fernverkehr

In Bussen und Bahnen müssen Fahrgäste keine Maske mehr tragen. Im Gesundheitswesen gilt die Maßnahme weiterhin. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 16.02.2023 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Soldaten der Flugabwehrraketengruppen 21 und 24 (Sanitz und Bad Sülze) stellen das Abwehrsystem "Patriot" in Warbelow (Mecklenburg-Vorpommern) vor. © dpa Foto: Bernd Wüstneck

Pistorius bestellt vier weitere Patriot-Systeme für die Bundeswehr

Zum Einsatz deutscher Waffen gegen russisches Territorium äußerte sich der SPD-Politiker unterdessen zurückhaltend. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr