Bei dem Brand im Schweinezuchtbetrieb in Alt Tellin (Kreis Vorpommern-Greifswald) verendeten knapp 50.000 Schweine. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Alt Tellin: Brandgutachten kommt frühestens September

Stand: 27.07.2021 11:26 Uhr

Nach dem Feuer in einer der größten Ferkelaufzuchtanlagen Europas in Alt Tellin dauert die Ursachensuche an. Die Staatsanwaltschaft teilte nun mit, dass die Brandursache frühestens im September feststehe.

Fast vier Monate nach dem Großbrand in der Schweinezuchtanlage Alt Tellin (Vorpommern-Greifswald) ist die Brandursache weiter unklar. "Wir haben viele Mitarbeiter angehört, aber bisher keine handfesten Hinweise bekommen", sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Stralsund, Martin Cloppenburg, am Dienstag.

Brandrekonstruktion gestaltet sich schwierig

Wegen des sehr hohen Aufwandes brauche der Brandgutachter mindestens noch bis September, um alle technischen Abläufe in der riesigen Ferkelaufzuchtanlage zu rekonstruieren.  "Das ist enorm aufwendig, und es hängt auch viel davon ab." Die Justiz ermittelt bisher wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung. "Wir haben bisher keine Hinweise erhalten, dass etwas von außen in die Anlage getragen wurde", sagte Cloppenburg. Auch ein technischer Defekt sei möglich.  

Dorf Stadt Kreis: Porträt von Thomas Naedler  Foto: Jörn Lehmann
AUDIO: Dorf Stadt Kreis - Alt Tellin: Das Großfeuer und seine Folgen (34 Min)

Knapp 50.000 Schweine verendet

Die Zuchtanlage der Landwirtschaftlichen Ferkelzucht Deutschland (LFD-Holding) war am 30. März fast vollständig abgebrannt. In Flammen und Rauch kamen knapp 50.000 Schweine, das Gros davon Ferkel, um. Es war laut Tierschutzbund somit der schwerste Stallbrand in Deutschland seit Jahren.

Die Behörden hatten die Anlage mit rund 10.000 Muttertieren 2010 genehmigt, trotz Kritik von Umwelt- und Tierschutzverbänden. Bei dem Feuer wurden etwa 1.300 Schweine gerettet. Biogasanlage und Futtertürme blieben vom Feuer verschont.

Weitere Informationen
Mecklenburg-Vorpommern, MV, Alt Tellin, Feuer, Brand, Ferkelaufzucht, Muttersauen  Foto: Christopher Niemann

Verbände: Brand in Alt-Tellin hätte verhindert werden können

Mehrere Verbände hatten am vergangenen Freitag Anzeige gegen den Betreiber der Schweinezuchtanlage und die Genehmigungsbehörden gestellt. mehr

Dieses Thema im Programm:

Die Nachrichten | 27.07.2021 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Plate: Stark beschädigt steht nach einem Busunfall mit mehreren verletzten Grundschülern das Fahrzeug im Straßengraben. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Nach Schulbusunfall: Eltern fordern Sitzplatzgarantie

Zu voll, zu eng: Nach Ansicht von Elternvertretern gibt es bei Schulbussen in MV viel zu tun. Oft müssten Kinder stehen. mehr