Großaufnahme einer Polizeiuniform, mit kugelsicherer Weste und Holster, eine Hand liegt auf der Dienstwaffe. © Screenshot

41-Jähriger greift Rettungsdienst und Polizeibeamte an

Stand: 01.05.2022 07:46 Uhr

In Neukloster nahe Wismar hat ein betrunkener Mann einen Notarzt und weitere Rettungskräfte während eines medizinischen Einsatzes mit einer Machete bedroht.

Die Rettungskräfte riefen die Polizei, die Beamten kamen zur Hilfe zum Haus in Neukloster. Sie wollten den Mann entwaffnen. Der 41-jährige leistete laut Polizei Widerstand und warf die Machete in Richtung der Polizisten, verfehlte aber die Beamten. Dann überwältigten sie den Mann und nahmen eine Blutprobe. Er kam nach Wismar in ein Krankenhaus.

Zwei weiter Messer bei Durchsuchung gefunden

Beim Durchsuchen seiner Wohnung fand die Polizei zwei weitere Messer. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte. Ein Mitbewohner hatte nach Polizeiangaben die Rettungskräfte verständigt, da er sich Sorgen gemacht hatte, weil der 41-Jährige so stark betrunken war.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 01.05.2022 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Die Band "Großstadtgeflüster" tritt beim 13. Open-Air-Musikfestival "Jamel rockt den Förster" auf. © dpa-Bildfunk Foto: Rainer Jensen/dpa

"Jamel rockt den Förster": Keine Ermittlung zu Umweltvorwürfen

Ob das Open-Air-Festival auch 2024 in dem von Neonazis vereinnahmten Dorf bei Wismar stattfinden kann, ist aber noch unsicher. mehr

Die NDR MV Highlights

Der Ribnitzer Sportverein. © Screenshot

Kuna packt an - für die Vereine in unserem Land

An jedem letzten Freitag im Monat haben Vereine ab 2024 die Chance auf bis zu 2.000 Euro. Hier können Sie sich jetzt neu anmelden. mehr