Stand: 24.06.2020 05:06 Uhr  - NDR 1 Radio MV

14 Usedom-Urlauber aus MV verwiesen

14 Usedom-Urlauber aus Corona-Risiko-Gebieten sind aufgefordert worden, Mecklenburg-Vorpommern zu verlassen. (Archivbild)

In Heringsdorf auf Usedom sind am Montag erstmals 14 Urlauber aus sogenannten Risikogebieten zur Rückreise in ihre Heimat aufgefordert worden, darunter ein Ehepaar aus dem Landkreis Gütersloh in Nordrhein-Westfalen. Das teilte der Kreis Vorpommern-Greifswald mit. In Gütersloh hatte es einen massiven Corona-Ausbruch in einer Fleischfabrik der Firma Tönnies gegeben. Bei den Mitarbeitern waren mit Stand Montag 1.553 Corona-Tests positiv ausgefallen.

Usedom schickt Gäste aus Risikogebieten zurück

Nordmagazin -

Vorpommern-Greifswald hat die Einreise-Regelungen für Urlaubsgäste aus Corona-Risikogebieten präzisiert. Zuvor waren 14 Gäste aufgefordert worden, vorzeitig abzureisen.

3,32 bei 25 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Corona-Meldeketten funktionieren offenbar in MV

Ein Vermieter auf Usedom hatte die Herkunft des Ehepaares überprüft und ihnen die Aufnahme verweigert. Das Ordnungsamt und der Kreis wurden informiert. Nach Angaben von Kreissprecher Achim Froitzheim zeigt der Vorfall, dass Vermieter und Hoteliers aufmerksam seien und die Meldeketten funktionierten. Die Tourismusbranche an der Ostsee freue sich über den Saisonbeginn. "Allerdings wollen wir auch unbedingt, dass sowohl unsere Bürgerinnen und Bürger gesund bleiben als auch unsere Gäste die Region gesund wieder verlassen", so Froitzheim.

Gäste aus Risiko-Regionen müssen ärztliches Unbedenklichkeitszeugnis vorlegen

Weitere Informationen

Urlaub in MV: Das müssen Sie wissen

Folgendes müssen Urlauber wissen, wenn Sie nach Mecklenburg-Vorpommern kommen. mehr

Laut der geltenden Landesverordnung dürfen Menschen nicht nach Mecklenburg-Vorpommern einreisen, wenn sie aus einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt kommen, in denen in den letzten sieben Tagen vor Einreise die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner höher als 50 ist. Gäste aus sogenannten Risiko-Regionen dürfen nur unter bestimmten Voraussetzungen in Mecklenburg-Vorpommern Urlaub machen: Wenn sie ein ärztliches Zeugnis vorlegen, das bestätigt, dass keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 vorhanden sind.

Kontaktbeschränkungen in Gütersloh und Warendorf

Nach dem Corona-Ausbruch beim Fleischverarbeiter Tönnies und den in der Folge gestiegenen Infektionszahlen gelten im Landkreis Gütersloh und im Nachbarkreis Warendorf (Nordrhein-Westfalen) erneut weitgehende Beschränkungen des öffentlichen Lebens. Die Behörden haben unter anderem Sport in geschlossenen Räumen und zahlreiche Kulturveranstaltungen verboten. Fitnessstudios würden im Kreisgebiet ebenso geschlossen wie Kinos und Bars, sagte NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) in Düsseldorf. Er kündigte an, alle 20.000 Mitarbeiter der Fleischindustrie erneut testen zu wollen. Die Einschränkungen und Kontaktverbote gelten zunächst bis Ende Juni.

Aktuelle Videos
02:34
Nordmagazin

Corona verändert Tourismus auf Rügen

21.06.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:45
Nordmagazin

Ferienunterkünfte in MV werden teurer

21.06.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:10
Nordmagazin

Tschernobyl-Hilfe in Marlow wieder aktiv

21.06.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:08
Nordmagazin

Corona-Krise: Festivalmacher bleiben kreativ

19.06.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:49
Nordmagazin
02:47
Nordmagazin

Homeschooling stellte Familien auf die Probe

19.06.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:59
Nordmagazin
Weitere Informationen

Schwesig: "Polarstern II" muss in MV gebaut werden

02.07.2020 18:00 Uhr

Ministerpräsidentin Schwesig und Bremens Bürgermeister Bovenschulte haben den Bund aufgefordert, das neue Forschungsschiff "Polarstern II" in ihren Bundesländern bauen zu lassen. mehr

Corona: Erneut keine neue Infektion in MV - 803 Fälle insgesamt

02.07.2020 16:00 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern ist seit Mittwoch keine neue Corona-Infektion registriert worden. Insgesamt bleibt es im Nordosten bei 803 gemeldeten Fällen. mehr

Corona: Lage der Schweinebauern in MV spitzt sich zu

02.07.2020 15:00 Uhr

Der Lockdown beim nordrhein-westfälischen Schlachtunternehmen Tönnies stellt Schweinehalter in Mecklenburg-Vorpommern vor Probleme. Es mangelt an Schlachtkapazitäten. Tiere werden verzögert abgeholt. mehr

Aida Cruises verlängert Kreuzfahrt-Stopp bis Ende August

02.07.2020 15:00 Uhr

Die Rostocker Reederei Aida Cruises hat die corona-bedingte Unterbrechung der Kreuzfahrtsaison bis Ende August verlängert. Einige Abfahrten einzelner Schiffe sind aber ausgenommen. mehr

Corona: Acht von 14 Jugendherbergen in MV geschlossen

01.07.2020 12:00 Uhr

Die Corona-Pandemie reißt ein tiefes Loch in die Kassen des Deutschen Jugendherbergswerks in MV. Klassenfahrten und Gruppenreisen durften monatelang nicht stattfinden. mehr

Corona: "Leichte Aufhellung" am Arbeitsmarkt in MV

01.07.2020 10:00 Uhr

Die Arbeitslosigkeit in Mecklenburg-Vorpommern ist im Juni im Vergleich zum Mai um 2,4 Prozent zurückgegangen. Insgesamt zeigen sich im Land große regionale Unterschiede. mehr

Service

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 22.06.2020 | 18:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

04:09
Nordmagazin
02:03
Nordmagazin
02:23
Nordmagazin