Redezeit

Wenn das Gewicht langsam steigt

Dienstag, 10. März 2020, 21:05 bis 22:00 Uhr

Wenn das Gewicht langsam steigt

Viele Menschen machen die Erfahrung, dass die Waage Jahr für Jahr nach oben klettert. Was genau passiert mit dem Körper? Die Sendung finden Sie hier als Videomitschnitt.

Es ist ja nicht schlimm, wenn man mal ein oder zwei Kilo mehr auf den Hüften hat. Aber viele Menschen erleben, dass die Waage Jahr für Jahr kontinuierlich nach oben klettert. Sie wollen den Trend stoppen. Und dann fängt oft ein Kreislauf aus Diäten und Jojo-Effekt an.

Warum nehmen wir mit den Lebensjahren zu?

Warum eigentlich nehmen die Menschen tendenziell mit den Jahren zu? Welche Prozesse im Körper sind dafür verantwortlich? Sollte man sich mit der Gewichtszunahme abfinden? Ab wann wird es kritisch für die Gesundheit? Was kann man tun, wenn man den Pfunden auf Dauer den Kampf ansagen will? Wie wichtig ist Bewegung auch noch im fortgeschrittenen Alter?

Diskutieren Sie mit, sagen Sie Ihre Meinung!

An den Redezeit-Sendetagen können Sie ab 20.30 Uhr unter der kostenfreien Telefonnummer (08000) 44 17 77 anrufen und Ihre Fragen stellen. Achtung: Anrufe aus dem Ausland für die Redezeit sind im Moment aus technischen Gründen leider nicht möglich. Wir bitten dafür Entschuldigung und um Verständnis. Oder Sie schreiben eine Mail mit dem ganz unten auf dieser Seite anhängenden Formular.

Die Sendung können Sie hier im NDR Info Radio-Livestream verfolgen.

Hörer fragen - Experten antworten

"Wenn das Gewicht langsam steigt - warum nehmen wir mit den Lebensjahren zu?" war am Dienstagabend (10. März 2020, 21.05 Uhr) das Thema der NDR Info Redezeit in Kooperation mit der NDR Info Radio-Visite und der NDR Fernsehsendung Visite.

NDR Info Moderatorin Ulrike Heckmann begrüßte als Experten:

Dr. med. Matthias Riedl
Facharzt für Innere Medizin, Diabetologe und Ernährungsmediziner am medicum Hamburg

 

Dr. med. Caroline Werkmeister
Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie, Sportmedizinerin und ärztliche Leiterin des Athleticum am UKE

 

Weitere Informationen
Teller mit Brühe neben Möhren und Schnittlauch. © picture-alliance/dpa/Stockfood Foto: FoodPhotography Eising

Fasten: Welche Vor- und Nachteile gibt es?

Heil- oder Intervallfasten helfen beim Abnehmen und scheinen vor Diabetes und Krebs zu schützen. Bestimme Formen des Fastens können aber unerwünschte Nebenwirkungen haben. mehr

Besteck neben einem leeren Teller. © fotolia Foto: Giuseppe Porzani

Intervallfasten: Gesund abnehmen

Mit Intervallfasten lässt sich gesund abnehmen und das Gewicht halten. Wie unterscheiden sich die Methoden 5:2 und 16:8? mehr

Dr. Matthias Riedl weist auf eine Tafel, die Symbole für verschiedene Hungerarten enthält. © NDR

Gesund und schlank durch achtsames Essen

Wer abnehmen will, muss vor allem verstehen, warum er isst. Längst nicht immer ist der Antrieb "echter Hunger". Erster Schritt ist, die Ess-Impulse zu unterscheiden. mehr

Ernährungs-Doc © NDR
7 Min

"Gesunde Fette machen schlank und schlau!"

Früher waren Fette verpönt. Inzwischen weiß man, dass einige sogar äußerst gesund sind. Anne Fleck ist für einen "Ölwechsel" in der Küche und fordert: Esst mehr Fett! 7 Min

Frau steht auf einer Waage und hält einen Doughnut und einen Apfel in den Händen © Fotolia.com Foto: Maksymiv Iurii

Ernährungsumstellung - der Weg zu mehr Wohlbefinden

Eine Ernährungsumstellung ist keine Diät, sondern bedeutet, im Einklang mit den persönlichen Vorlieben einige Gewohnheiten zu ändern. Dieser Fahrplan hilft bei der Umsetzung. mehr

Schematische Darstellung eines Torsos und Blick in die Bauchhöhle mit Fetteinlagerungen. © NDR

Adipositas erkennen und behandeln

Ungünstige Ernährungsgewohnheiten verursachen Übergewicht - und auf lange Sicht damit diverse Folgekrankheiten. Es lohnt sich, mit der Ernährung gegenzusteuern. mehr

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.