Redezeit

Lehrkräftemangel im Norden

Donnerstag, 01. November 2018, 21:05 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Warum ergreifen immer weniger junge Menschen diesen Beruf?

Bild vergrößern
Als Lehrerin oder Lehrer zu unterrichten, erfordert viel Einsatz und Einfühlungsvermögen.

Immer weniger junge Menschen wollen Lehrerin oder Lehrer werden. Der Beruf gilt als anspruchsvoll und nervenzehrend. Das alte Image von dem Job mit viel Freizeit und langen Familienzeiten ist vorbei. Die meisten Lehrkräfte arbeiten in Ganztagsschulen. Die Eltern werden immer anspruchsvoller und machen den Lehrern das Leben schwer. Die Schulen gelten als notorisch unterausgestattet. Das Klima ist angespannt.

In Berufs- und Grundschulen ist der Mangel besonders eklatant. Hinzu kommt Kritik am Lehramtsstudium, das viele frühzeitig abbrechen, weil es ihnen zu theoretisch ist.

Redezeit-Moderator Andreas Kuhnt begrüßte als Gäste:

Laura Poth
Landesvorsitzende der GEW Niedersachsen

Prof. Dr. Uta Klusmann
Professorin für Erziehungswissenschaften, Uni Kiel

Lena Greiner
Ressortleiterin Bildung bei Spiegel Online

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.