Redezeit - Themenabend

Immer mehr Flugzeuge bleiben am Boden

Mittwoch, 21. Oktober 2020, 20:50 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Wegen der Coronakrise parken ungenutzte Flugzeuge. © picture-alliance/dpa Foto: Federico Gambarini

Folgen der Corona-Pandemie für die Airlines und das Klima

Sendung: Redezeit | 21.10.2020 | 21:00 Uhr | von Kuhnt, Andreas

Immer mehr Flugzeuge bleiben am Boden. Was bedeutet das für die Branche und das Klima? Die Redezeit auf NDR Info.

Mehrere Flugzeuge der Tuifly stehen am Flughafen in Hannover auf dem Rollfeld. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte
Was bedeutet das für die Branche und das Klima?

Zehn Prozent weniger Co2 wurde während der Corona-Krise ausgestoßen. Das ist die gute Nachricht. Der Flugverkehr macht einen Teil davon aus. Die schlechte Nachricht. Viele Arbeitsplätze im Luftverkehr sind in Gefahr. Auf der Suche nach einer ertragreichen Zukunft entwickeln die Luftverkehrsunternehmen Konzepte, wie es trotz Corona weitergehen kann.

Wie sehen die aus? Und wie gefährlich ist Fliegen für das Klima? Kommt Fliegen gar aus der Mode oder werden wir nach Ende der Krise mehr fliegen als je zuvor? 

Redezeit-Moderator Andreas Kuhnt begrüßte als Gäste:

Andreas Spaeth
Freier Journalist mit Schwerpunkten Luftfahrt und Reise

Matthias von Randow,
Geschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft e.V. (BDL)

Dr. Werner Reh
Verkehrsexperte beim BUND

 

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.