Redezeit - Themenabend

Erst Mode, dann Müll

Mittwoch, 05. August 2020, 20:50 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Altkleider in Plastiksäcken © Fotolia.com Foto: MAK

Erst Mode, dann Müll?

Sendung: Redezeit | 05.08.2020 | 20:35 Uhr | von Chmura, Jessica

Die Verwertung von Textilien wird wegen der Billigproduktion immer schwieriger. Welche Folgen hat das für die Umwelt?

Ein Altkleider-Container in Hamburg. © NDR Foto: Zeljko Todorovic
Die Verwertung von Textilien wird wegen der Billigproduktion immer schwieriger. Welche Folgen hat das für die Umwelt?

Was ist gerade in Mode? Die Trends wechseln schnell und damit auch die Bestände in den Kleiderschränken. Der weitaus größte Teil der schnellen Mode, Fast Fashion genannt, landet auf dem Müll. Denn die Billigklamotten taugen oft bereits nach ein, zwei Wäschen nicht mehr für den Second-Hand-Verkauf. Selbst als Putzlappen sind reine Polyestergemische nicht zu gebrauchen. Die Reyclingbranche schlägt Alarm. Die Produktion und Vernichtung der Textilien belastet die Umwelt mittlerweile stärker als das Fliegen, so Experten.

Wie kann das sein? Würde es auch anders gehen? Wer kann den Kreislauf aus raschen Modewechsel, Billigproduktion und Kurzlebigkeit durchbrechen? Sind es die Verbraucher, die anders einkaufen sollten, oder müssten die Modekonzerne die Textilien anders herstellen? Welche Vorschriften könnten helfen?

NDR Info Moderatorin Jessica Chmura begrüßt als Gäste:

Thomas Ahlmann
Geschäftsführer FairWertung, Zusammenschluss der gemeinnützigen Altkleidersammler in Deutschland

Prof. Dr. Jochen Strähle
lehrt „Internationales Fashion Management“ an der Hochschule Reutlingen

Dr. Markus Strauß
Leiter Abteilung Umwelt, Energie und Verbraucherschutz beim Verband der Nordwestdeutschen Textil-und Bekleidungsindustrie

 

Diskutieren Sie mit, sagen Sie Ihre Meinung!

An den Redezeit-Sendetagen können Sie ab 20.30 Uhr unter der kostenfreien Telefonnummer (08000) 44 17 77 anrufen und Ihre Fragen stellen. Achtung: Anrufe aus dem Ausland für die Redezeit sind im Moment aus technischen Gründen leider nicht möglich. Wir bitten dafür Entschuldigung und um Verständnis. Oder Sie schreiben eine Mail mit dem ganz unten auf dieser Seite anhängenden Formular.

Die Sendung können Sie hier im NDR Info Radio-Livestream verfolgen.

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.