Nachtclub ÜberPop

Musik und Film

Sonntag, 20. Oktober 2019, 23:05 bis 00:00 Uhr, NDR Info

Am Mikrofon: Birgit Reuther

Bild vergrößern
Taron Egerton in seiner Rolle als Elton John im Musical "Rocketman".

Welche Rolle spielt Musik im Film — sowohl als Soundtrack, als auch als Hauptthema? In Hamburg befassen sich gleich zwei Veranstaltungen mit der engen Verbindung von Pop und Kino: das Unerhört Musikfilmfestival und die parallel stattfindende Konferenz "Jugend, Musik und Film". In dieser Ausgabe des Nachtclub Überpop spricht Moderatorin Birgit Reuther mit den Organisatoren Ralf Schulze und Carsten Heinze über das wechselvolle Verhältnis von Musik und Bewegtbild. Wie hat sich der Einsatz von Musik im Laufe der Jahrzehnte hierzulande gewandelt — von der Schlagerglückseligkeit der 1950er Jahre bis zu aktuellen Jugendformaten wie der Serie "Druck"?

Wieso kommt es gerade jetzt zu einer regelrechten Inflation von Musikfilmen und Pop-Bio-Pics im Mainstream — von "A Star Is Born" mit Lady Gaga über den Beatles-inspirierten Film "Yesterday" bis hin zu "Bohemien Rapsody" und "Rocketman"? Und ist Regisseur Quentin Tarantino mit einem Film wie "Once Upon A Time in… Hollywood" immer noch das Maß aller Dinge, was die Verknüpfung von Songs und cineastischem Erzählen angeht? Zudem stellen Ralf Schulze und Carsten Heinze das Programm von Festival und Konferenz vor — mit einer thematischen Bandbreite von Aretha Franklin bis PJ Harvey, von Punk bis Techno, von "Yellow Submarine" bis "Trainspotting", von MTV bis zu YouTube.

Gesprächsgäste: Ralf Schulze, Leiter des Unerhört Musikfilmfestivals (06.-10.11.2019) Carsten Heinze, Soziologe Universität Hamburg & Mitveranstalter der Konferenz "Jugend, Musik und Film" (07.-09.11.2019)

Weitere Informationen

Nachtclub ÜberPop

In der neuen Reihe auf NDR Info gibt es Zeit für komplexe Themen um und über Pop. In Gesprächen mit Insidern aus dem Kulturbetrieb werden aktuelle Fragen diskutiert. mehr