Stand: 10.08.2018 14:20 Uhr

Jazz bei NDR Blue

Bei NDR Blue kommen Jazzfans von Montag bis Donnerstag ab 23.05 Uhr auf ihre Kosten. Hier ist die Programmübersicht für den 13. bis zum 16. August 2018.

Montag, 13. August 2018, 23.05 Uhr

Jazz Lounge Nr. 07

Bild vergrößern
Don Byron, Jazzsaxofonist

Fahrstuhl-Jazz? "Swingbrunnen"-Geplätscher an der Hotelbar? Weit gefehlt: In der Jazz Lounge geben sich unverwüstliche Klassiker, ausgewählte Raritäten und mutige Neutöner die akustische Klinke in die Hand - 55 Minuten nonstop.

 

Dienstag, 14. August 2018, 23.05 Uhr

60 Jahre NDR Jazzkonzerte: Jan Garbarek Quartett (1978)

Bild vergrößern
Jan Garbarek bei einem Konzert im NDR am 13.06.1980.

60 Jahre Jubiläum feiert die NDR Jazzredaktion in diesem Jahr. Immer wieder auch mit Aufnahmen aus dem reich gefüllten Archiv, in dem alle Jazzkonzerte im Rolf-Liebermann-Studio aufgezeichnet sind. Felix Tenbaum präsentiert Aufnahmen des Konzerts vom 11. April 1978, als Jan Garbarek, einer der größten Saxofonisten des europäischen Jazz in Hamburg zu Gast war.

 

Mittwoch, 15. August 2018, 23.05 Uhr

Der britische Pianist und Komponist Stan Tracey

Bild vergrößern
Jazzpianist Stan Tracey spielte mit seinem Quartett bei der Camden Jazz Week in London, im März 1979.

Als sein Vater starb, tröstete sich sein Sohn, der Drummer Clark Tracey mit der Lektüre einiger der Tagebücher, die Stan, viele Jahre Hauspianist im Ronnie Scott's Club in London, seit seinem ersten Gig im Alter von sechzehn Jahren geführt hatte. Er entdeckte darin eine reiche Ader der Geschichte des britischen Jazz. Clark machte sich daran, das Leben dieses Mannes, der sein Vater war, eines großen Pianisten, Komponisten und Bandleaders zu dokumentieren. Eine Veröffentlichung in Buchform war zunächst nicht anvisiert, doch Tracey Jr. verwendete dann viel Zeit und Mühe darauf, die vielen Fakten und Notizen in eine lesbare Form zu bringen. Hinzu kamen Zitate aus Stan Traceys zahlreichen Interviews; manche basieren auf privaten Konversationen. Der Sohn fand im Leben Stans faszinierende Details, die dieser ihm gegenüber, obwohl sie jahrelang zusammen reisten und musizierten, zum Teil nie erwähnt hatte. Der Gitarrist John McLaughlin sagte später über Stan Traceys von Dylan Thomas inspirierten Klassiker "Under Milk Wood": "Das war kein 'Britischer Jazz', das war Weltklasse." Wenn Stan Tracey nach Deutschland kam, dann zog es ihn vor allem nach Hamburg, wo er bemerkenswerte Aufnahmen mit der NDR Bigband machte.

 

Donnerstag, 16. August 2018, 23.05 Uhr

NDR Bigband: Abstracts from Norway - JazzFest Berlin 2017

Bild vergrößern
Ein Ensemble voller Solisten: Die international gefragte NDR Bigband begeistert mit ihrem persönlichen Stil.

Schon Ende der 1960er Jahren entstand aus Soul, Rhythm ´n´Blues und Jazz in den USA vor allem unter afroamerikanischen Musikern eine zunehmend elektrische, rockige Stilrichtung des Jazz – der Funk. Bis der groovige und von Synkopen geprägte Sound nach Europa kam, dauerte es zwar noch ein wenig, aber spätestens in den 1970er und 1980er Jahren hatten Groove und Funk auch hierzulande ihre Hochzeit. Seitdem hat auch die NDR Bigband immer wieder Projekte aus dieser stilistischen Ecke des Jazz realisiert. In der Reihe „Stil Appeal“ beleuchtet Henry Altmann dieses mitreißende Genre und ist in den NDR-Archiven auf viele tolle Aufnahmen der NDR Bigband gestoßen.

 

Programm

NDR Blue Programmschema

Alle Programminhalte von NDR Blue auf einen Blick: Das Programmschema von Montag bis Sonntag rund um die Uhr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Blue | Jazz | 13.08.2018 | 23:05 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/ndrblue/programm/Jazz-bei-NDR-Blue,ndrbluelivejazz100.html