Stand: 09.09.2020 16:12 Uhr

Groovy und balladesk

Artemis
von Artemis 
Vorgestellt von Mauretta Heinzelmann
CD-Cover "Artemis" © ACT Foto:
CD-Cover des Albums "Artemis"

Artemis war die griechische Göttin der Jagd, eine Entdeckerin, eine Fackelträgerin, Beschützerin der Kinder, eine klassisch-mythische Gestalt der Antike. Und jetzt auch noch die Gallionsfigur eines weiblichen All-Star-Septetts mit Cécile McLorin Salvant, Renée Rosnes, Ingrid Jensen, Melissa Aldana, Allison Miller, Noriko Ueda und Anat Cohen. Die Band wurde vor etwa drei Jahren für eine Europa-Tournee der Pianistin Rosnes gegründet. Jetzt ist das Debütalbum auf Blue Note erschienen. Der Titel "Artemis" steht für die Qualitäten, die eine Jazzmusikerin heute haben muss oder möchte, um es in einem männlich dominierten Business an die Spitze zu schaffen: "Wir sind widerstandsfähig, zäh, entschlossen, Leben spendend, vielseitig, nährend, elegant, mysteriös, gerissen, ausdauernd und geduldig," sagt Bassistin Noriko Ueda. Gemeinsam haben die sieben Musikerinnen nach vielen Liveauftritten, in denen ein facettenreiches Programm aus Eigenkompositionen und Arrangements heranreifte, ein buntes und dabei sehr rundes Album eingespielt. Es ist geprägt durch Offenheit für die unterschiedlichen Persönlichkeiten in der Band und die Hingabe an die verschiedenen Visionen swingender, ausdrucksstarker, wild groovender oder zärtlich balladesker Stücke. Dabei ein Porträt der Namensgeberin Artemis, "goddess of the hunt", eine Hommage an die Malerin Frida Kahlo von der chilenischen Saxofonistin Melissa Aldana, ein Nocturno der israelisch-amerikanischen Klarinettistin Anat Cohen, das sie ansonsten mit ihren beiden Brüdern mit Saxofon und Trompete im Unisono spielt - "jetzt mit meinen neuen Schwestern".

Facettenreicher Modern Jazz einer weiblichen Supergroup

"Artemis" ist vor allem ein multikulturelles und generationsübergreifendes Projekt, das der individuellen Ausdruckskraft huldigt. Bassistin Noriko Ueda kommt aus Japan, Ingrid Jensen aus Kanada, sie hat lange in Österreich gelehrt, eine langjährige Pionierin im Modern Jazz. Melissa Aldana aus Chile hat sich im vergangenen Jahr mit ihrem Album "Visions" ganz nach vorne gespielt (Grammy-Nominierung). Anat Cohen gehört als Klarinettistin und Komponistin zur Weltspitze und Cécile McLorin Salvant ist nicht zuletzt seit ihren Auftritten in der Elbphilharmonie auch hierzulande als Jazzvokalistin ein Star.

"Artemis" ist ein herausragendes Album, weil diese All Women Band nicht nur zeigt, dass es mittlerweile einen gut gefüllten Pool für eine "female supergroup" gibt, sondern auch dass tatsächlich eine besondere Qualität entsteht, wenn Musikerinnen sich zusammentun, ein Gefühl der Geborgenheit und Toleranz, in der große Kraft entstehen kann. Tief empfundenes Spiel, überraschend heiter und befreit. Denn vor allem spiegelt die Musik das große Vergnügen wieder, zusammen zu sein als Gleiche unter Gleichen.

Gewinnen Sie das Jazz Album der Woche

In der Sendung PlayJazz! verlost NDR Info das Jazz Album der Woche. Füllen Sie für die Teilnahme an der Verlosung einfach das unten anhängende Formular aus. Viel Glück!
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des NDR und deren Angehörige sind nicht gewinnberechtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Unsere Datenschutzerklärung und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter www.ndr.de/datenschutz.

 

Ihre Daten
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

Weitere Informationen
Saxophone mit CD © fotolia.com Foto: ThorstenSchmitt, jasoncphoto

Jazz-CD-Tipps

Die NDR Jazz-Redaktion stellt neuveröffentlichte Alben vor. Hier finden Sie die Rezensionen aktueller Jazz-CDs aus dem Programm von NDR Info und Produktionen der NDR Bigband. mehr

Artemis

Genre:
Jazz
Zusatzinfo:
Label:
Blue Note
Veröffentlichungsdatum:
11.09.2020
Preis:
17,99 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Jazz | 14.09.2020 | 22:05 Uhr

NDR Info Livestream

Zeitzeichen

19:05 - 19:20 Uhr
Live hören