CD-Cover "Creatures & States" © Enja Records Foto:

Kompositionen zwischen Poesie, Groove und Klangmalerei

Stand: 16.10.2020 13:02 Uhr

Mit "Creatures & States" setzt das Eva Klesse Quartett die Innenschau in Klang um, als ob die Band die Atmosphäre und die Herausforderungen der kommenden Zeit geahnt hätte.

von Mauretta Heinzelmann

Perspektivwechsel ist eins der zentralen Themen unserer Zeit: Oft ist es hilfreich, die Dinge auf einer anderen Ebene anzugehen, aus der Tiefe heraus oder aus der Vogelschau. Beides beherrscht das Eva Klesse Quartett nach mehreren Jahren intensiver Zusammenarbeit und vielen Livekonzerten meisterhaft. Das neue Album wurde im Februar 2020 aufgenommen im Loft in Köln, also kurz bevor das Coronavirus das kulturelle Leben auf den Kopf stellte. Mit "Creatures & States" setzt das Eva Klesse Quartett die Innenschau in Klang um, als ob die Band die Atmosphäre und die Herausforderungen der kommenden Zeit geahnt hätte.

Traumhafte Zustände, in Musik übersetzt

Die Kompositionen kommen gleichberechtigt von allen vier Musikerinnen und Musikern und sind so facettenreich wie zeitgenössischer Jazz nur sein kann - zwischen feiner Poesie, Vulkanausbrüchen, Grooves und Klangmalereien von einer reichen Palette. Alles ist flüssig miteinander verbunden und mündet immer wieder in eine impressionistische Schönheit.

Eva Klesse, die Bandleaderin, ist nicht nur eine der gefragtesten Schlagzeugerinnen der deutschen Jazzlandschaft, sie machte auch Furore als die erste weibliche Instrumentalprofessorin für Jazz an einer deutschen Hochschule – in Hannover seit 2018. Ursprünglich studierte Klesse mal sehr ernsthaft Medizin.

Die Feinheiten der Seelenlandschaft

Die Sorgfalt und Menschenfreundlichkeit sind ihr auch in dem Beruf (der musikalischen Berufung) erhalten geblieben, den sie dann gewählt hat und dem sie sich mit außergewöhnlicher Hingabe widmet. Schließlich kann sie hier ihren Eingebungen und Zuständen besonders gut folgen und sie an andere Menschen vermitteln. Etwa einen Traum, in dem ihr ein kleines Flusspferd erschien. Es wollte gern gebürstet werden, doch die Schlagzeugerin hatte nur eine Zahnbürste parat. "Brushing Hippopotami" ist eine Komposition darüber, "wie leicht Glücklichsein sein kann". Vielleicht sind diese Feinheiten der Seelenlandschaft, aus dem Unterbewusstsein in Schwingungen umgesetzt, genau das, was heute weiterhilft.

Weitere Informationen
Saxophone mit CD © fotolia.com Foto: ThorstenSchmitt, jasoncphoto

Jazz-CD-Tipps

Die NDR Jazz-Redaktion stellt neuveröffentlichte Alben vor. Hier finden Sie die Rezensionen aktueller Jazz-CDs aus dem Programm von NDR Info und Produktionen der NDR Bigband. mehr

Creatures & States

Genre:
Jazz
Zusatzinfo:
Label:
enja yellowbird
Veröffentlichungsdatum:
16.10.2020
Preis:
17,99 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Jazz | 19.10.2020 | 22:05 Uhr

NDR Info Livestream

Berichte von heute

23:30 - 00:00 Uhr
Live hören