Stand: 25.07.2021 22:00 Uhr

Coronavirus-Blog: Hamburger Zentrum impft ab morgen ohne Termin

Im Coronavirus-Blog hat NDR.de Sie auch am Sonntag, 25. Juli 2021, aktuell über die Folgen der Coronavirus-Pandemie für Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg informiert. Am Montagmorgen geht es mit einem neuen Blog weiter.

Das Wichtigste in Kürze:

Tabellen und Grafiken: So läuft die Impfkampagne im Norden
Karte: Neuinfektionen in den norddeutschen Landkreisen


22:00 Uhr

Coronavirus-Blog macht eine Pause

Für heute war es das an Nachrichten rund um die Coronavirus-Pandemie. Am Montagmorgen sind wir wieder ganz früh für Sie da - mit einem neuen Blog. Kommen Sie gut in die neue Woche!


21:02 Uhr

Positive Arbeitskultur in der Gastronomie etablieren - Arbeitskräfte halten

Gastronomen und Hoteliers haben nach dem Lockdown wieder mehr zu tun - manchmal zu viel für die dünne Personaldecke. Viele Mitarbeitende aus der Gastronomie haben sich während der Pandemie umorientiert und fehlen jetzt in den Betrieben. Ein Gastronom aus Goslar setzt auf eine neue Arbeitskultur - und versucht dadurch, zufriedene Arbeitskräfte zu halten oder sogar dazu zu gewinnen.

VIDEO: Fachkräftemangel: Gastronom aus Goslar will Kulturwandel (5 Min)


17:16 Uhr

Habeck: Wer sich nicht impfen lässt, muss vielleicht auf Freiheiten verzichten

Auch Grünen-Chef Robert Habeck zeigt sich offen dafür, Geimpften mehr Freiheiten zu geben als Nicht-Geimpften. "In dem Moment, wo allen Menschen ein Impfangebot gemacht worden ist, sieht Solidarität so aus: Man muss sich nicht impfen lassen, aber kann nicht damit rechnen, dass alle anderen auf ihre Freiheit verzichten, weil man sich nicht hat impfen lassen", sagte er den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Die Konsequenz sei, dass Geimpfte und Genesene zukünftig "unter Umständen mehr Möglichkeiten und Zugänge haben können als Menschen, die sich gegen eine Impfung entschieden haben". Ausnahmen forderte Habeck für alle, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können. Grundsätzlich müsse jedoch die Impfkampagne beschleunigt werden. So müssten etwa Sprach- und Informationsbarrieren abgebaut werden.


16:47 Uhr

Hamburg: Ab morgen Impfungen ohne Termin für alle

Corona-Schutzimpfungen sind in Hamburg von morgen an ohne Termin möglich. Interessenten über 16 Jahren können ohne vorherige Terminvereinbarung in das Impfzentrum in den Messehallen kommen, wie die Gesundheitsbehörde heute ankündigte. Weil das Impfzentrum nur bis Ende August betrieben werde, könnten Erstimpfungen noch bis zum 10. August angeboten werden. Für ihre Zweitimpfung erhalten Spontanbesucher beim Verlassen des Impfzentrums einen Termin. Die Kapazität des Impfzentrums reicht nach Angaben der Gesundheitsbehörde aus, um in den verbleibenden Tagen mehrere Zehntausend Menschen zu impfen. Verwendet werden die Impfstoffe von Biontech und Moderna.

Weitere Informationen
Ein Plakat zeigt den Eingang des Impfzentrum in Hamburg. © NDR Screenshot

Hamburg: Wenig Andrang beim Impfen ohne Termin

Im Hamburger Impfzentrum können sich Menschen aus der Stadt nun ohne Termin impfen lassen. Viele nutzten das Angebot noch nicht. mehr


16:43 Uhr

Lauterbach gibt Braun Rückendeckung für Vorstoß zu Nicht-Geimpften

Für seinen Vorstoß für Einschränkungen für Nicht-Geimpfte erhält Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) Rückendeckung vom SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach (SPD): "Wir müssen leider mit deutlich steigenden Fallzahlen rechnen, wenn die Menschen aus den Ferien zurückkommen und sich im Herbst wieder verstärkt in Innenräumen begegnen", sagte Lauterbach der "Süddeutschen Zeitung"(Montags-Ausgabe). Dann werde man "nicht mehr damit über die Runden kommen, die Getesteten den Geimpften und Genesenen gleichzustellen". Die Zahl der falsch negativen Tests sei für ein solches Vorgehen zu hoch, sagte Lauterbach. Es werde "nichts anderes übrig bleiben, als den Zutritt zu Räumen, wo viele Leute eng zusammenkommen, auf Genesene und Geimpfte zu beschränken". Seine Position bekräftigte er auch auf Twitter.


16:14 Uhr

Niedersachsens FDP-Chef kritisiert Corona-Politik der Landesregierung

Niedersachsens Landes- und Fraktionschef der FDP, Stefan Birkner, hat im NDR Sommerinterview die Corona-Politik der Landesregierung scharf kritisiert. So seien die Schulen keineswegs Pandemie-fest. Wenn sich hier nichts ändere, stehe nach den Sommerferien statt dauerhaftem Präsenzunterricht mindestens wieder der Wechselunterricht an. Außerdem droht laut Birkner ab dem Herbst ein neuer Lockdown. "Wenn die Landesregierung weiter nur die Inzidenz als ausschlaggebenden Wert nimmt, scheinen wir in diese Richtung unterwegs zu sein", so Birkner. Der niedersächsische FDP-Chef schlägt dagegen einen neuen Bewertungsmaßstab vor, bei dem beispielsweise die Belegung der Intensivbetten und der Impffortschritt einbezogen werden. Trotz der steigenden Inzidenzwerte lehnt der Birkner eine Pflicht zur Impfung ab. Stattdessen müsse die Politik die Menschen von der Notwendigkeit einer Impfung überzeugen.


15:50 Uhr

Neun Neuinfektionen im Bundesland Bremen registriert

Im Bundesland Bremen wurden neun Neuinfektionen gemeldet. Damit steigt die Sieben-Tage-Inzidenz in Bremen auf 18,5 und in Bremerhaven auf 12,3.


15:47 Uhr

Inzidenzwert in MV steigt leicht auf 5,2

Die Behörden in Mecklenburg-Vorpommern haben fünf neue Corona-Fälle gemeldet. Gestern waren es 20, am Sonntag vor einer Woche gab es keine registrierten Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist damit leicht gestiegen: von gestern 4,9 auf heute 5,2. Vor einer Woche hatte der Inzidenzwert noch bei 3,4 gelegen. Es gibt keinen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu verzeichnen. Unverändert liegen vier Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Kliniken, davon muss nach wie vor ein Mensch beatmet werden.


15:37 Uhr

Verstoß gegen Corona-Regeln - Zwei Discos in Hannover geschlossen

Wegen der Missachtung von Corona-Vorschriften sind zwei Discos in Hannover geschlossen worden. Bei Kontrollen in Hannovers Rotlichtviertel Steintor seien den Beamten am Wochenende insgesamt drei Clubs aufgefallen, sagte eine Polizeisprecherin. Dort seien weder die Mindestabstände eingehalten worden, noch hätten die Gäste eine Maske getragen. Zuvor hatte die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" darüber berichtet. Außerdem wurden in den allermeisten Fällen keine Kontaktdaten der Gäste aufgenommen. Weil zwei der drei Discos in der Vergangenheit wegen ähnlicher Vorfälle bereits aufgefallen waren, wurden sie von der Polizei und dem Ordnungsamt geschlossen. Die Inhaber der dritten Disco wurden verwarnt. Die geschlossenen Clubs müssen laut Angaben der Polizei nun ein neues Hygienekonzept erarbeiten und vorlegen.


15:30 Uhr

Schwesig: Brauchen klare Empfehlungen für Impfung von Kindern ab zwölf

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) fordert eine Strategie für die Impfung von Kindern und Jugendlichen ab zwölf Jahren. Diese sollte vom Bund gemeinsam mit medizinischen Experten und der Ständigen Impfkommission (STIKO) entwickelt werden, sagte die frühere Familienministerin dem "Handelsblatt". Derzeit seien viele Eltern von Kindern zwischen zwölf und 16 "verunsichert". "Wir brauchen da klare Empfehlungen", sagte Schwesig. Sie wiederholte ihre Forderung, die erst für Ende August geplante Ministerpräsidentenkonferenz mit der Kanzlerin vorzuziehen. Schwesig forderte erneut schärfere Regeln für Reiserückkehrer. "Schon bei der Rückkehr aus einem Risikogebiet sollten zwei Tests und eine Quarantäne bis zum zweiten Test verpflichtend sein." Ein Test bei der Rückkehr sei nicht aussagekräftig genug.


15:00 Uhr

Etwas mehr Covid-Patienten auf Intensivstationen

Die Zahl der Covid-19-Patientinnen und -Patienten auf deutschen Intensivstationen ist wieder etwas gestiegen. Laut Intensivregister waren zuletzt 372 Betten mit Corona-Infizierten belegt - das sind 17 mehr als am Vortag. Auf dem Höhepunkt der zweiten Welle hatte die Zahl der zu Behandelnden auf Intensivstationen bei mehr als 5.700 gelegen. Zuvor hatte das Robert-Koch-Institut mitgeteilt, dass auch die Zahl der Neuinfektionen erneut gestiegen ist - wenn auch etwas langsamer. Demnach meldeten die Gesundheitsämter binnen eines Tages 1.387 positive Tests: Das waren etwa sieben Prozent mehr als vor einer Woche. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt knapp unter 14.


14:37 Uhr

Nachteile für Ungeimpfte? Laschet kritisiert Kanzleramtschef Braun

Der Vorstoß von Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) zu zusätzlichen Einschränkungen für Ungeimpfte stößt auf Kritik. Für den Fall, dass die Corona-Fallzahlen im Herbst deutlich steigen, hatte Braun die Möglichkeit ins Spiel gebracht, dass Ungeimpfte auch nach einem negativen Test nicht mehr ins Restaurant, ins Kino oder ins Stadion dürfen. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) sagte im ZDF-Sommerinterview, er lehne sowohl eine Impfpflicht als auch indirekten Druck ab. Bisher gelte die Regel, dass Geimpfte, Genesene und Getestete beim Zugang zu Veranstaltungen gleichgestellt sind. Dieses Prinzip sei gut: In einem freiheitlichen Staat gebe es Freiheitsrechte nicht nur für bestimmte Gruppen. Kritik kommt auch von FDP und Linken. FDP-Vize Wolfgang Kubicki sagte, Einschränkungen für Ungeimpfte kämen einer Impfpflicht durch die Hintertür gleich.


12:35 Uhr

Inzidenz in Hamburg steigt auf 26,6 - 72 Neuinfektionen

Nach Angaben der Sozialbehörde sind heute 72 neue Corona-Fälle in Hamburg registriert worden. Das sind 39 Neuinfektionen mehr als am Sonntag vor einer Woche und 20 weniger als gestern. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter - von 24,6 am Sonnabend auf 26,6 am Sonntag. Vor einer Woche lag der Inzidenzwert bei 14,0.


12:32 Uhr

FDP: Wahlanschreiben für Impfkampagne nutzen

Die FDP schlägt vor, die Informationsschreiben zur Bundestagswahl auch für die Corona-Impfkampagne zu nutzen. Der innenpolitische Sprecher der Liberalen im Bundestag, Konstantin Kuhle, sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe, der Staat solle bei dieser Kontaktaufnahme die Bürgerinnen und Bürger auch zum Impfen einladen. Dabei könne zum Beispiel auf Vorteile der Immunisierung, nahegelegene Impfzentren und Impfaktionen ohne Anmeldung hingewiesen werden.


11:36 Uhr

Niedersachsen: Personalmangel im Gastgewerbe

Viele Gastronomen und Hoteliers in Niedersachsen klagen über Personalmangel. Laut Dehoga haben sich zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter während des Lockdowns Jobs in anderen Branchen gesucht. Den Behörden zufolge gab es im vergangenen Jahr im Land rund 126.000 Beschäftigte im Gastgewerbe; 17 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Um wieder mehr Fachkräfte zu gewinnen, sieht die Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten vor allem die Arbeitgeber in der Pflicht: Sie fordert höhere Löhne und bessere Arbeitszeiten.


09:26 Uhr

147 neue Corona-Fälle in NDS - Inzidenz unverändert

Heute sind in Niedersachsen 147 labordiagnostisch bestätigte Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Das sind 20 weniger als vor einer Woche und 84 weniger als gestern. Die Sieben-Tage-Inzidenz blieb zu gestern unverändert bei 15,8 Fällen je 100.000 Einwohner. Vor einer Woche lag sie bei 10,2.


09:20 Uhr

Ohne Abstand und Maske: 300 Disco-Besucher bei Modellversuch

300 Menschen, keine Maske und kein Abstand auf der Tanzfläche - dieses inzwischen ungewohnte Bild hat es gestern Abend im "Joy" in Henstedt-Ulzburg gegeben. Als eine von drei Diskotheken im Land nimmt der Club an einem wissenschaftlich begleiteten Modellversuch teil. Betreiber Joey Clausen spricht bei NDR 1 Welle Nord von einer gigantischen Party - allerdings sei wegen des bürokratischen Aufwandes die Warteschlange am Einlass zeitweise ziemlich lang gewesen. Im Rahmen des Versuchs dürfen die drei Diskotheken jeweils drei Partys veranstalten, zu denen nur Geimpfte, Genesene und Getestete zugelassen sind. Außerdem müssen sich die Besucher viermal auf das Coronavirus nachtesten lassen - das gilt aber nicht für Geimpfte und Genesene.

Weitere Informationen
Henstedt-Ulzburg: Besucher tanzen in der Diskothek Joy.  Foto: Markus Scholz

"Eine gigantische Party": Disco ohne Maske und Abstand

Das Modellprojekt in drei Discos in Schleswig-Holstein ist erfolgreich gestartet. Ein Betreiber zeigt sich zufrieden mit der ersten Party. mehr


08:11 Uhr

Kanzleramtsminister Braun: Einschränkungen für Ungeimpfte möglich

In Deutschland müssen Menschen, die nicht geimpft sind, laut Kanzleramtsminister Helge Braun mit stärkeren Einschränkungen rechnen. Der CDU-Politiker kündigte in der "Bild am Sonntag" an, dass Menschen ohne Impfschutz ihre Kontakte reduzieren müssten, wenn das Infektionsgeschehen trotz Testkonzepten hoch bleibe. Das könne auch bedeuten, dass Ungeimpfte gewisse Angebote nicht mehr nutzen dürften, selbst wenn sie negativ getestet seien. Als Beispiele nannte der Kanzleramtsminister Restaurant-, Kino- oder Stadionbesuche. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hält eine Impfpflicht im weiteren Kampf gegen die Corona-Krise für denkbar. Es gebe dafür aktuell keine Pläne - für alle Zeiten könne er eine Impfpflicht aber nicht ausschließen, so der Grünen-Politiker.


07:27 Uhr

MHH: Kein stationärer Corona-Patient trotz steigender Inzidenzen

Die steigenden Inzidenzwerte in Niedersachsen haben bisher nicht zu einer stationären Aufnahme von Covid-19-Patienten in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) geführt. "Die Lage in der MHH ist sehr entspannt", sagte Tobias Welte, Direktor der Klinik für Pneumologie. "Wir haben im Moment überhaupt keinen Corona-positiven Patienten stationär." Es gebe jedoch zwei langzeitbeatmete Patienten, die nach einer Covid-19-Erkrankung auf eine Lungentransplantation warteten. Sie seien aus anderen Häusern in die MHH verlegt worden. Hintergrund der entspannten Situation ist laut Welte, dass die Corona-Infektionszahlen in ganz Europa und den USA derzeit vor allem in der Gruppe der nicht geimpften 15- bis 25-Jährigen steigen. "Das ist eine Gruppe, die nicht schwer erkrankt", sagte der Lungenspezialist. "Deshalb haben wir einen Inzidenzanstieg, ohne eine höhere Belastung des Gesundheitssystems zu sehen." Welte appellierte an die Politik, sich nicht mehr allein an den Inzidenzwerten zu orientieren. "Wir müssen mit Corona leben lernen. Wir müssen eine Normalität schaffen, ohne unvorsichtig zu sein."

Weitere Informationen
Tobias Welte, Direktor der Klinik für Pneumologie der Medizinischen Hochschule Hannover MHH, steht am Rande eines Pressetermins neben dem Logo der MHH.  Foto: Julian Stratenschulte/dpa

MHH-Lungenexperte: Corona-Lage im Klinikum derzeit entspannt

Pneumologie-Professor Tobias Welte kritisiert die Fokussierung auf die Inzidenzwerte. Das führe zu Verunsicherung. mehr


07:05 Uhr

1.387 Neuinfektionen bundesweit - Inzidenz bei 13,8

Die Gesundheitsämter in ganz Deutschland haben nach Angaben des Robert-Koch-Instituts innerhalb von 24 Stunden 1.387 Corona-Neuinfektionen registriert. Das sind 95 mehr als vor einer Woche, aber 532 weniger als gestern. Die bundesweite Inzidenz liegt heute früh bei 13,8 Infektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche - gestern lag sie bei 13,6, vor einer Woche bei 10,0.


07:00 Uhr

72 Neuinfektionen in Schleswig-Holstein bestätigt

Die Behörden haben in Schleswig-Holstein 72 neue Corona-Fälle bestätigt. Am Vortag waren es 91, in der Vorwoche 32. Damit steigt die Sieben-Tage-Inzidenz auf 13,9, nach 12,7 am Vortag und 8,8 in der Vorwoche. Nordfriesland hat mit 22,9 die höchste, Rendsburg-Eckernförde mit 1,1, die niedrigste Inzidenz. Elf Covid-19-Patientinnen und -Patienten werden im Krankenhaus behandelt, fünf auf Intensivstationen, davon müssen drei beatmet werden.


06:50 Uhr

Fast 2.000 Menschen nutzen Impfaktion in Hamburger Messehallen

1.949 Hamburgerinnen und Hamburger haben am Sonnabend eine offene Impfsprechstunde in den Messehallen genutzt. Das teilte der leitende Arzt des Impfzentrums, Dirk Heinrich, nach Abschluss der Impfaktion NDR 90,3 mit. Alle ab 16 Jahren konnten sich dort ohne Termin eine Erstimpfung verabreichen lassen. Die zweite Impfung gegen das Coronavirus soll es dann auf jeden Fall noch im August geben. Mitbringen mussten die Impfwilligen nur ihren Personalausweis - und wer noch nicht volljährig war außerdem eine Erziehungsberechtigte oder einen Erziehungsberechtigten.

Weitere Informationen
Ein Helfer mit Sonnenhut steht vor Schildern, die auf den Eingang des Impfzentrums hinweisen. © picture alliance/dpa | Jonas Walzberg Foto: Jonas Walzberg

Hamburg: Fast 2.000 nutzten Angebot für spontane Corona-Impfung

Im Impfzentrum in den Messehallen konnten sich Hamburgerinnen und Hamburger am Sonnabend wieder ohne Termin impfen lassen. mehr


06:45 Uhr

Gut informiert auch über den NDR Newsletter

Mit dem NDR Newsletter bleiben Sie auch in diesen unruhigen Zeiten auf dem Laufenden. Wir bündeln die wichtigsten Ereignisse des Tages, erklären neue Erkenntnisse der Wissenschaft. Der NDR Newsletter wird jeden Nachmittag von montags bis freitags verschickt - und Sie können ihn schon jetzt abonnieren.

Weitere Informationen
Elektronisches Symbol eines Briefumschlags. © panthermedia Foto: Stuart Miles

Corona-Infos: Abonnieren Sie den NDR Newsletter

Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie bleibt NDR.de Ihre zuverlässige Informationsquelle. Der NDR Newsletter hält Sie täglich über die Ereignisse aus Nordsicht auf Stand. mehr


06:45 Uhr

Dänemark: Urlaub von Corona

Zwar gelten für Dänemark die üblichen Einreiseregelungen wie der Nachweis vollständig geimpft, genesen oder getestet zu sein, doch im Land selbst geht es dann deutlich gelockert zu, berichten Urlauberinnen und Urlauber. Dänemark setzt etwa beim Maskentragen auf Eigenverantwortung.


06:45 Uhr

Service: Inzidenzwert für Ihren Wohnort ermitteln

Die Sieben-Tage-Inzidenzen der Corona-Neuinfektionen sind auch in Norddeutschland in Bewegung. Wenn Sie wissen wollen, wie die Inzidenz in Ihrer Stadt oder in Ihrem Landkreis ist, tippen Sie einfach hier Ihre Postleitzahl ein:


06:45 Uhr

NDR.de Live-Ticker am Sonntag startet

NDR.de wünscht einen schönen guten Morgen! Wir halten Sie auch am heutigen Sonntag, 25. Juli, über die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie in Norddeutschland auf dem Laufenden. Im Ticker finden Sie alle wichtigen Nachrichten und außerdem Inhalte aus den NDR Hörfunk- und Fernseh-Sendungen.

FAQ, Podcast und Hintergrund
Ein Pflaster klebt auf dem Arm einer jungen Frau. © Colourbox Foto: Csaba Deli

Coronavirus-Update: Alle Folgen

Der Virologe Christian Drosten liefert im Podcast Coronavirus-Update Expertenwissen - zusammen mit Virologin Sandra Ciesek. Hier alle Folgen in der Übersicht. mehr

Ein Hinweisschild auf die 3G-Regel ("Geimpft, getestet, genesen") steht vor einem Lokal. © picture alliance/dpa Foto: Oliver Berg

Corona-Regeln: Das gilt derzeit im Norden

Die 2G- und 3G-Regel für Innenräume wird in den Nord-Ländern unterschiedlich umgesetzt. Für die Bewertung der Lage ist jetzt die Hospitalisierungsrate entscheidend. mehr

Ein Tropfen hängt an einer Nadelspitze. Dahinter das Wort "Impfung". © picture alliance/Friso Gentsch/dpa Foto: Friso Gentsch

Corona-Impfung: Wer kann sich wo und wann impfen lassen?

Impfungen gegen das Coronavirus sind in Praxen sowie bei Betriebsärzten und mobilen Angeboten möglich. Wie läuft das mit den Anmeldungen? Ein Überblick für den Norden. mehr

Eine Zusammenstellung von Bildern: Christian Drosten, eine Flasche Cocid 19 Vaccine, Eine alte Frau bei der ein Corona Test durchgeführt wird. © picture alliance, colourbox Foto: Michael Kappeler

Corona-Chronologie: Die Ereignisse im Norden

Ende 2019 bricht in China eine bis dato unbekannte Lungenkrankheit aus. Wenige Wochen später gibt es den ersten Fall im Norden. mehr

Eine Laborantin sitzt an einem Mikroskop in einem abgedunkelten Labor © Colourbox

Was Sie zum Coronavirus wissen müssen

Die Corona-Pandemie hat den Alltag massiv verändert. Was muss weiter beachtet werden? Woran wird geforscht? Fragen und Antworten. mehr

Mehr Nachrichten

Auf einer Anzeigetafel im Bahnhof Hannover stehen viele verspätete Züge. © dpa-Bildfunk Foto: Demy Becker

Sturmtief schüttelt Norden durch - Probleme im Zugverkehr

An der Nordsee besteht Sturmflutgefahr - vielerorts sorgen umstürzende Bäume für Einsätze von Polizei und Feuerwehr. mehr