Stand: 17.10.2021 22:46 Uhr

Coronavirus-Blog: Inzidenz in MV liegt bei mindestens 55,3

Im Blog hat NDR.de Sie auch am Sonntag, 17. Oktober 2021 über die Folgen der Coronavirus-Pandemie für Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg informiert. Am Montag gibt es einen neuen Blog.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Warnampel auf Stufe gelb - Rostock verschärft Regeln
  • RKI-Chef rechnet mit Anstieg der Infektionszahlen nach Herbstferien
  • Gemeldete Neuinfektionen im Norden: 498 in Niedersachsen, 135 in Hamburg, 105 in Schleswig-Holstein, 48 in Mecklenburg-Vorpommern, 53 in Bremen
  • RKI: Bundesweit 8.682 neue Corona-Fälle registriert - Inzidenz bei 72,7

Tabellen und Grafiken: So läuft die Impfkampagne im Norden
Karte: Neuinfektionen in den norddeutschen Landkreisen


22:46 Uhr

Der Corona-Blog macht Nachtpause

Wir danken für Ihre Aufmerksamkeit. Morgen früh geht es wie gewohnt in einem neuen Blog weiter. Schlafen Sie gut!


21:16 Uhr

Betrieb am Hamburger Flughafen zieht an

In den vergangenen Wochen hatte der Hamburger Airport mit mehr als 30.000 Reisenden pro Tag durchschnittlich 56 Prozent des Passagieraufkommens von 2019 - der höchste Wert seit Beginn der Pandemie. Das Hamburg Journal hat sich unter Reisenden umgehört, was ihre Erfahrungen mit den Corona-Regeln während des Urlaubs waren.

VIDEO: Ferienende: Reiserückkehr unter Corona-Bedingungen (2 Min)


16:29 Uhr

Land Bremen meldet 53 Neuinfektionen

Im Land Bremen sind heute 53 neue Corona-Infektionen verzeichnet worden: 34 in der Stadt Bremen (Vortag: 43; Vorwoche: 11) und 19 in Bremerhaven (Vortag: 15; Vorwoche: 25). Wie Radio Bremen online berichtete, gab es in der Stadtgemeinde Bremen einen Corona-bedingten Todesfall. Die Sieben-Tage-Inzidenz in der Stadt Bremen liegt aktuell bei 61,2 nach 56,8 gestern und 70,1 vor einer Woche. In Bremerhaven liegt die Inzidenz bei 147,9 nach 153,2 gestern und 263,3 vor einer Woche.


16:12 Uhr

48 neue Fälle in MV - Zahlen weiter unvollständig

In Mecklenburg-Vorpommern sind 48 laborbestätigte Corona-Neuinfektionenregistriert worden. Dabei fehlen erneut die Angaben für die Landeshauptstadt Schwerin und den Landkreis Ludwigslust-Parchim, deren Computersysteme bei einem Hackerangriff am Freitag lahmgelegt wurden. Somit sind die Zahlen nur bedingt vergleichbar. Gestern waren 90 neue Fälle gemeldet worden, vor einer Woche 67. Die Inzidenz liegt nach Angaben des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LAGuS) bei 55,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Vorwoche: 50,0). Die Hospitalisierungsrate sinkt um 0,2 auf 1,5 Neueinweisungen pro 100.000 Einwohner landesweit. Auf der Risikokarte des Landes sind weiterhin nur zwei Regionen grün: die Landeshauptstadt Schwerin und der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Neue Todesfälle wurden nicht gemeldet. In allen anderen Landkreisen und kreisfreien Städten zeigt die Warnampel Gelb, weil dort die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen über 50 liegt. Im Landkreis Rostock gelten wegen der dauerhaft angespannten Infektionslage seit heute wieder strengere Regeln.


15:17 Uhr

Etwa 50 Corona-Impfungen im Evakuierungszentrum in Osnabrück

Am Rande der heute Nachmittag geglückten Bombenentschärfung im Osnabrücker Stadtteil Schinkel konnten sich die Menschen im eingerichteten Evakuierungszentrum im Schulzentrum Sonnenhügel in der Knollstraße von einem mobilen Team gegen das Coronavirus impfen lassen. Etwa 50 der insgesamt 300 Bürgerinnen und Bürger, die dort vor Ort waren, nutzte offiziellen Angaben zufolge das Angebot. Für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren stellte die Stadt das Vakzin Biontech bereit, Erwachsene konnten sich mit Johnson & Johnson impfen lassen.


15:06 Uhr

Herbstferien-Beginn: Lange Schlangen am Flughafen Hannover

Der Start der Herbstferien in Niedersachsen und Bremen hat am Wochenende nicht nur auf den Autobahnen für ein hohes Reiseaufkommen gesorgt - auch am Flughafen Hannover bildeten sich offiziellen Angaben zufolge lange Schlangen. Einer der Gründe dafür war offenbar, dass die Reisenden den Ratschlag beherzigt hatten, wegen der Kontrollen der Corona-Schutzmaßnahmen frühzeitig am Flughafen zu sein. Eine Sprecherin des Flughafens sagte heute, einige Reisende seien zu früh für ihre gebuchten Flüge gekommen. Dadurch habe es Staus gegeben - und nicht alle Reisenden hätten zügig abgefertigt werden können. Zu Verspätungen bei den Flügen sei es dadurch aber nicht gekommen. Reisende berichteten dennoch von teils mehreren Stunden Wartezeit insgesamt. Einige reagierten mit Unverständnis. Eine genaue Bilanz, wie das erste Herbstferien-Wochenende verlief, kündigten die Beamten der Bundespolizei für morgen an.


13:43 Uhr

Schleswig-Holstein und Hamburg: Jugendherbergen ziehen positive Bilanz

Die Jugendherbergen in Norddeutschland erholen sich in diesem Jahr offenbar langsam von den Folgen der zwischenzeitlichen Schließungen während der Corona-Pandemie. In Schleswig-Holstein und Hamburg zusammen gab es laut Verbandsangaben bislang rund 400.000 Übernachtungen, deutlich mehr als im vergangenen Jahr. Die Jugendherbergen hoffen, im kommenden Jahr wieder das Vor-Corona-Niveau zu erreichen - mit etwa 870.000 Übernachtungen.


12:52 Uhr

Freizeitparks in SH: "Keine leichte Saison"

Der Hansa-Park Sierksdorf und die Tolk-Schau bei Schleswig gehen in die Winterpause. Der verspätete Saisonstart und die vielen Corona-Einschränkungen haben die Betreiber der Freizeitparks nach eigenen Angaben viel Energie gekostet. Sie durften erst mit rund zweimonatiger Verspätung wieder öffnen, unter strikten Auflagen wie Besucherobergrenzen.


12:03 Uhr

Sieben-Tage-Inzidenz in Hamburg steigt

Nach Angaben der Sozialbehörde sind in Hamburg binnen eines Tages 135 neue Corona-Fälle registriert worden. Das sind 67 Neuinfektionen mehr als am Sonntag vor einer Woche und 42 Fälle weniger als am Sonnabend. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen steigt von 60,5 am Sonnabend auf 64,1. Vor einer Woche lag der Inzidenzwert bei 59,8.


10:42 Uhr

Warnampel auf Gelb - Rostock verschärft Regeln

In Rostock gelten von heute an schärfere Corona-Maßnahmen - wie schon in weiten Teilen Mecklenburg-Vorpommerns. Die landeseigene Warnampel steht auch in der Hansestadt seit mehreren Tagen auf Stufe gelb.

Weitere Informationen
Zwei Schüler sitzen im Unterricht in einem Klassenraum und tragen eine medizinische Maske © picture alliance / Eibner-Pressefoto Foto: Fleig / Eibner-Pressefoto

Mehrere Tage "gelb": Schärfere Corona-Regeln in Rostock

Die verschärften Maßnahmen betreffen insbesondere Testpflichten für ungeimpfte Erwachsene und die Maskenpflicht an Schulen. mehr


09:09 Uhr

RKI-Chef rechnet mit mehr Infektionen nach den Herbstferien

Der Chef der Robert Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, geht von einem Anstieg der Corona-Infektionszahlen in diesem Herbst aus. Durch den Urlaubsverkehr während der Herbstferien werde es "wieder zu mehr Infektionseinträgen aus dem Ausland kommen", sagte Wieler den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Die "Schwere und Dauer einer solchen Welle" lasse sich allerdings schwer vorhersagen.  Im Sommer hätten bis zu 20 Prozent der gemeldeten Corona-Infektionen ihren Ursprung im Ausland gehabt, sagte Wieler. "Es wird auch jetzt wieder einen deutlichen Anstieg der Zahlen geben." Je mehr sich das Leben in den kommenden Wochen in die Innenräume verlege, desto größer werde der Anstieg sein. "Wie hoch die Welle wird, hängt dann vor allem von der Impfquote ab."


07:14 Uhr

Niedersachsen meldet 498 neue Corona-Fälle - Inzidenz bei 50,0

Das Land Niedersachsen hat binnen 24 Stunden 498 Neuinfektionen registriert. Das waren 260 Fälle weniger als am Vortag, aber 122 mehr als vor einer Woche. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner stieg laut RKI-Dashboard landesweit auf 50,0 (Vortag: 48,4; Vorwoche: 41,4). Die Zahl von Neuaufnahmen von Covid-19-Kranken in niedersächsischen Kliniken je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen ist etwas gestiegen. Das Land gab den sogenannten Hospitalisierungswert mit 2,2 an - am Sonnabend betrug er noch 2,1. Für die niedersächsischen Gesundheitsbehörden und Kommunen ist er der wichtigste Faktor zur Gesamtbewertung der Corona-Situation.


06:50 Uhr

Inzidenz in Schleswig-Holstein fast unverändert

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schleswig-Holstein schwankt weiterhin nur geringfügig. Die Zahl neuer Ansteckungen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen beträgt nach Zahlen der Landesmeldestelle aktuell 27,9 - nach 27,1 gestern. Vor einer Woche hatte die Inzidenz ebenfalls bei 27,1 gelegen. Es wurden 105 neue Corona-Infektionen gemeldet, 21 weniger als am Vortag. Unverändert 53 Menschen wurden wegen einer Infektion im Krankenhaus behandelt. 16 lagen auf Intensivstationen, von denen 9 beatmet wurden. Die sogenannte Hospitalisierungsinzidenz - also die Zahl der Corona-Kranken, die je 100.000 Menschen binnen sieben Tagen in Kliniken aufgenommen wurden - gab die Meldestelle mit 1,31 an. Damit blieb sie im Vergleich zum Vortag konstant. Auch die Zahl der seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit Sars-CoV-2 Gestorbenen blieb bei 1.703. Am höchsten ist die Sieben-Tage-Inzidenz weiterhin im Kreis Stormarn (49,4), am niedrigsten in Nordfriesland (13,2).


06:45 Uhr

Wie geht es dem Taxi-Gewerbe?

Nach entbehrungsreichen Monaten kommt das Geschäft für Taxifahrer wieder in Fahrt. Aber noch sei das Niveau von vor der Krise insbesondere bei Fahrten von und zu Hotels noch nicht erreicht, meint ein Hamburger Fahrer im Gespräch mit dem NDR.

VIDEO: Taxi-Flaute: Die Verlierer des Corona-Lockdowns (3 Min)


06:40 Uhr

Service: Inzidenzwert für Ihren Wohnort ermitteln

Die Sieben-Tage-Inzidenzen der Corona-Neuinfektionen sind auch in Norddeutschland in Bewegung. Wenn Sie wissen wollen, wie die Inzidenz in Ihrer Stadt oder in Ihrem Landkreis ist, tippen Sie einfach hier Ihre Postleitzahl ein.


06:40 Uhr

RKI registriert 8.682 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bei 72,7

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland ist am fünften Tag nacheinander gestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab den Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Sonntagmorgen mit 72,7 an. Zum Vergleich: Am Vortag hatte der Wert bei 70,8 gelegen, vor einer Woche bei 66,1 (Vormonat: 74,7). Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 8.682 Corona-Neuinfektionen. Das geht aus Zahlen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 4.05 Uhr wiedergeben. Vor einer Woche hatte der Wert bei 7.612 Ansteckungen gelegen. Deutschlandweit wurden den neuen Angaben zufolge binnen 24 Stunden 17 Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche waren es 24 Todesfälle gewesen.


06:35 Uhr

Abonnieren Sie den kostenlosen NDR.de Newsletter!

Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie bleibt NDR.de Ihre zuverlässige Informationsquelle. Neben diesem Live-Ticker halten wir Sie außerdem von montags bis freitags immer nachmittags mit dem NDR Newsletter über die Ereignisse aus Nordsicht auf dem Laufenden. Zum kostenlosen Abonnieren reicht die Eingabe Ihrer Mail-Adresse aus.


06:35 Uhr

Live-Ticker von NDR.de startet in den Sonntag

Guten Morgen! Die Redaktion von NDR.de hält Sie auch heute - am Sonntag, 17. Oktober - über die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie in Norddeutschland auf dem Laufenden. Im Ticker finden Sie alle wichtigen Nachrichten und außerdem Inhalte aus den NDR Hörfunk- und Fernseh-Sendungen.

FAQ, Podcast und Hintergrund
Ein Schild mit der Aufschrift "2G-Regelung. Bitte Impfnachweis" hängt am Fenster eines Lokals in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-Regeln: Bund und Länder bereiten strengere Maßnahmen vor

Beschränkungen vor allem für Ungeimpfte sind im Gespräch. Außerdem könnte das Infektionsschutzgesetz angepasst werden. Und: Die allgemeine Impfpflicht rückt näher. mehr

Geimpfte in Norddeutschland

Corona-Impfquote: Aktuelle Zahlen zu den Impfungen im Norden

Wie viele Menschen in Norddeutschland haben bislang eine Corona-Impfung erhalten? Aktuelle Zahlen zur Impfquote. mehr

Ein Pflaster klebt auf dem Arm einer jungen Frau. © Colourbox Foto: Csaba Deli

Coronavirus-Update: Alle Folgen

Der Virologe Christian Drosten liefert im Podcast Coronavirus-Update Expertenwissen - zusammen mit Virologin Sandra Ciesek. Hier alle Folgen in der Übersicht. mehr

Eine Zusammenstellung von Bildern: Christian Drosten, eine Flasche Cocid 19 Vaccine, Eine alte Frau bei der ein Corona Test durchgeführt wird. © picture alliance, colourbox Foto: Michael Kappeler

Corona-Chronologie: Die Ereignisse im Norden

Ende 2019 bricht in China eine bis dato unbekannte Lungenkrankheit aus. Wenige Wochen später gibt es den ersten Fall im Norden. mehr

Eine Laborantin sitzt an einem Mikroskop in einem abgedunkelten Labor © Colourbox

Was Sie zum Coronavirus wissen müssen

Die Corona-Pandemie hat den Alltag massiv verändert. Was muss weiter beachtet werden? Woran wird geforscht? Fragen und Antworten. mehr

Mehr Nachrichten

Sturmtief Daniel peitscht die Nordsee auf. © dpa-Bildfunk Foto: Volker Bartels

Tief "Daniel": Behinderungen im Verkehr - Sturmflut-Warnung für die Küsten

Infolge schwerer Sturmböen stürzten vielerorts Äste oder Bäume auf Straßen. An Nord- und Ostsee weht der Wind besonders heftig. mehr