Stand: 06.02.2021 22:40 Uhr

Coronavirus-Blog: Zahl der Neuinfektionen sinkt weiter

In diesem Blog hat NDR.de Sie auch am Sonnabend, den 6. Februar 2021, über die Folgen der Coronavirus-Pandemie für Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg informiert. Alle News des Tages können Sie hier nachlesen. Sonntagmorgen starten wir einen neuen Blog.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Team von Handball-Bundesligist Kiel in Corona-Quarantäne
  • 45 Menschen in Pflegeheim in Anklam infiziert
  • Niedersachsens Ministerpräsident Weil fordert bundesweit einheitlichen Stufenplan
  • Norddeutsche Bundesländer erhalten erste Lieferung mit AstraZeneca-Impfstoff
  • Niedersachsen meldet 956 Neuinfektionen, Schleswig-Holstein 272, Hamburg 170, Mecklenburg-Vorpommern 155, Bremen 59

Überblick: Tabellen, Karten und Grafiken zu Corona im Norden
Hintergrund: So kommen unterschiedliche Fallzahlen zustande


22:36 Uhr

Corona-Blog macht Pause - Gute Nacht!

Der Corona-Blog von NDR.de macht nun eine kleine Pause. Am Sonntagmorgen starten wir einen neuen Blog. Gute Nacht!


22:34 Uhr

Boostedt: Fehlerhafte Masken?

In einem Pflegeheim in Boostedt in Schleswig-Holstein hatten sich in kurzer Zeit 41 Bewohner und Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Möglicherweise trugen fehlerhafte Masken zu der Ausbreitung bei.


20:05 Uhr

Team von Handball-Bundesligist Kiel in Corona-Quarantäne

Das Spiel des Handball-Bundesligisten THW Kiel am Sonntag gegen Leipzig fällt ebenso aus wie die Champions-League-Partie bei Motor Saporoschje am Mittwoch. Grund ist ein Corona-Fall im Team der Kieler. Am Freitag sei bei einem Spieler das Virus nachgewiesen worden, teilte der Verein mit. Der Betroffene weise bislang keinerlei Symptome auf. Der komplette Kader sei vorsorglich unter Quarantäne gestellt worden.


19:13 Uhr

Klinikum Region Hannover: Weiter Debatte über vorzeitige Impfung

Nach der vorzeitigen Impfung von Mitgliedern des Geriatrie-Direktoriums des Klinikums Region Hannover (KRH) Langenhagen erwägt das Klinikum offenbar arbeitsrechtliche Konsequenzen. Dem NDR liegt außerdem ein internes Schreiben der Betroffenen vor, die bei der Belegschaft um Entschuldigung bitten.


17:54 Uhr

59 neue Corona-Fälle in Bremen

Im Bundesland Bremen ist die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen mit dem Coronavirus um 59 gestiegen. Wie Radio Bremen auf seiner Internetseite butenunbinnen.de berichtet, entfallen dabei auf Bremerhaven 20 Neuinfektionen. Dort stieg die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner auf 140,1 - und somit auf einen neuen Höchstwert. In der Stadt Bremen liegt der Wert derzeit bei 65,2.


17:04 Uhr

MV meldet 155 Corona-Neuinfektionen

In Mecklenburg-Vorpommern sind 155 neue Corona-Fälle amtlich registriert worden. Das sind 50 weniger als am Freitag und 12 Fälle weniger als am Sonnabend vor einer Woche. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner beträgt nach Angaben des Landes nun 84,4. Am höchsten ist der Wert im Kreis Vorpommern-Greifswald (205,8), am niedrigsten in der Stadt Rostock (35,9).

Weitere Informationen
7-Tages-Inzidenz der Hospitalisierungen vom 20. Mai 2022. © NDR

Corona in MV: 633 Neuinfektionen - drei weitere Todesfälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern sinkt auf 261,7. Die Hospitalisierungsinzidenz liegt bei 1,3. mehr


15:09 Uhr

Weil fordert bundesweit einheitlichen Stufenplan

Eine baldige Lockerung der Corona-Maßnahmen ist nach Einschätzung von Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) nicht in Sicht. Weil sagte dem Internetportal "t-online", man werde auch über den 14. Februar hinaus noch deutliche Einschränkungen haben. Mit Blick auf das Bund-Länder-Treffen am kommenden Mittwoch forderte er einen bundesweit einheitlichen Stufenplan. "Das hatten wir auch so vereinbart", sagte Weil. Er habe aber nicht den Eindruck, dass daran sonderlich intensiv gearbeitet werde. "Der Bund übt sich da noch in Zurückhaltung", kritisierte Weil. Er schloss für Niedersachsen einen "Sonderweg" nicht aus - "wenn es sich wirklich nicht vermeiden lässt". Niedersachsen hatte kürzlich einen Stufenplan vorgestellt, der das Vorgehen in der Corona-Krise planbarer und verlässlicher machen soll.


13:51 Uhr

Corona-Impfung: Wer kümmert sich um Demenzkranke in WGs?

Eine Fahrt in ein Impfzentrum ist für Demenzkranke nur schwer möglich. Und mobile Impfteams besuchen nur stationäre Einrichtungen. Wer in einer Wohngruppe lebt, bleibt auf der Strecke.


12:22 Uhr

Länder liefern Lockdown-Ausstiegsszenario für Kultur

Mit einem drei Stufen umfassenden Plan wollen die Bundesländer Kultur wieder ermöglichen. In einem der dpa vorliegenden Papier skizzieren die Kulturministerinnen und -minister den Weg für die Kulturszene aus dem Corona-Lockdown, um "der grundrechtlich geschützten Kunstfreiheit gerecht zu werden". Mit der Wiedereröffnung von Schulen und Kitas sollen zunächst außerschulische Bildungsangebote der Kultureinrichtungen und der Musik- und Kunstschulen zugelassen werden. "Spätestens mit der Eröffnung des Einzelhandels" könnten dann Museen, Galerien, Gedenkstätten, Bibliotheken und vergleichbare Einrichtungen einen "Basisbetrieb" anbieten. In einer dritten Stufe - gekoppelt an die Öffnung der Gastronomie - sollen Veranstaltungen in Theatern, Opernhäusern und Konzerthäusern, Kinos und ähnlichen Veranstaltungsräumen möglich gemacht werden.


12:08 Uhr

Hamburg registriert 170 Neuinfektionen

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Hamburg sinkt langsam, der Wert für die Sieben-Tage-Inzidenz ist im Wochenvergleich deutlich nach unten gegangen. Die Gesundheitsbehörde registrierte binnen 24 Stunden 170 neue Corona-Fälle, 51 weniger als am Freitag und 79 weniger als am Sonnabend vor einer Woche. Die Zahl der Fälle pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche liegt nun unter 70 - bei 69,4. In der Vorwoche war der Inzidenzwert noch mit 95,4 ausgewiesen worden. 20 weitere Menschen sind im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben.


11:21 Uhr

Althusmann warnt vor Corona-Müdigkeit in Bevölkerung

Vor den Folgen einer Corona-Müdigkeit in der Bevölkerung hat Niedersachsens CDU-Landeschef und Wirtschaftsminister Bernd Althusmann gewarnt. Das Vertrauen der Menschen drohe verloren zu gehen, sagte Althusmann auf dem weitestgehend online stattfindenden CDU-Landesparteitag in Hildesheim. Das Coronavirus mit seinen Mutationen sei eine große Gefahr, die größte Gefahr sei allerdings der Spaltpilz. Mit einem Stufenplan, einem Impfplan und einem Testplan müsse die Regierung den Menschen in Niedersachsen zeigen, dass sie handlungsfähig ist. Insbesondere das großflächige Testen von Schülern, Lehrkräften und Erzieherinnen müsse nun vorangetrieben werden.


10:38 Uhr

Niedersachsen meldet 956 neue Corona-Fälle

Die Zahl der bestätigten Corona-Neuinfektionen ist in Niedersachsen um 956 gestiegen. Das sind etwas weniger Fälle als vor einer Woche (1.065). Gestern hatte das Land 942 Neuinfektionen gemeldet. Die Zahl der an den Folgen des Coronavirus verstorbenen Menschen erhöhte sich um 48. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nun bei 71,0. Die geringste Inzidenz in Niedersachsen meldete der Heidekreis (21,3), die höchsten Werte wurden in Uelzen (173,2) und Vechta (173,7) registriert.

Weitere Informationen
Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

Corona-Inzidenz in Niedersachsen sinkt auf 432,6

Neuinfektionen werden am Wochenende nicht mehr vermeldet. Der Inzidenz-Wert bleibt laut Ministerium aber aktuell. mehr


09:33 Uhr

OVG-Verfahren zu Schließung von Friseurläden und Fitnessstudios

Ist es rechtens, dass Friseurläden und Fitnessstudios wegen der Pandemie geschlossen bleiben müssen? Mit dieser Frage müssen sich Richter immer wieder befassen - auch in zwei anstehenden Fällen am Oberverwaltungsgericht in Lüneburg. Ein Friseur wendet sich gegen das derzeitige Verbot der Ausübung seines Berufes, wie eine OVG-Sprecherin mitteilte. Der Antrag ging am Mittwoch ein, das Gesundheitsministerium hat bis Montag Zeit für eine Stellungnahme. Zudem hat das OVG ein Hauptsacheverfahren nach einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts Osnabrück zu den geschlossenen Fitnessstudios zugelassen. Hier dürfte das Urteil noch dauern, da eine mündliche Verhandlung angesetzt ist.


08:50 Uhr

Steinmeier: Gedenkfeier für Corona-Opfer am 18. April

Die von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier angekündigte zentrale Gedenkfeier für die Toten der Corona-Pandemie soll am 18. April stattfinden. Steinmeier sagte der "Rheinischen Post", neben Hinterbliebenen der Toten solle die gesamte Staatsspitze an der Gedenkfeier teilnehmen. Das Ziel sei, als Gesellschaft innezuhalten, den Hinterbliebenen eine Stimme zu geben und in Würde Abschied von den Toten zu nehmen. Die Feier soll live übertragen werden.


07:54 Uhr

Corona-Ausbruch in Pflegeheim in Anklam

In einem Pflegeheim in Anklam (Landkreis Vorpommern-Greifswald) haben sich 45 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Der Landkreis bestätigte den Ausbruch. Demnach seien 35 Bewohner und zehn Pflegekräfte betroffen.


07:14 Uhr

Pathologe: Großteil der Corona-Toten an - statt mit - Covid-19 gestorben

Der Großteil der von Kieler Pathologen obduzierten Menschen, die sich vor ihrem Tod mit Corona infiziert hatten, ist tatsächlich an Covid-19 gestorben. "Bei 85 Prozent der Fälle konnten wir wirklich bestätigen, dass sie an Covid-19 verstorben sind", sagte der Direktor des Instituts für Pathologie am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), Christoph Röcken. In Kiel wurden bislang mehr als 50 Menschen im Alter von 53 bis über 90 Jahre obduziert, die sich vor ihrem Tod mit SARS-CoV-2 angesteckt hatten. Nur ein kleiner Teil sei mit - statt an - Covid-19 gestorben, sagte Röcken.


06:26 Uhr

RKI meldet bundesweit 10.485 neue Corona-Fälle

Die deutschen Gesundheitsämter haben dem Robert Koch-Institut (RKI) 10.485 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages gemeldet. Außerdem wurden 689 neue Todesfälle innerhalb von 24 Stunden verzeichnet, wie aus Daten des RKI hervorgeht. Vor genau einer Woche hatte das RKI 12.321 Neuinfektionen und 794 neue Todesfälle binnen 24 Stunden verzeichnet. Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) lag laut RKI am Samstagmorgen bei 77,3. Ihr bisheriger Höchststand war am 22. Dezember mit 197,6 erreicht worden. Die meisten Bundesländer verzeichnen laut RKI weiterhin sinkende Sieben-Tage-Inzidenzen.


06:14 Uhr

Homeschooling: Was machen die Nachbarländer anders?

Mit dem Corona-bedingten Distanzunterricht zeigt sich, dass Deutschland bei der Digitalisierung in den Schulen weit zurückliegt. Ein Blick auf unsere Nachbarländer macht deutlich, was wir von ihnen lernen können.


06:14 Uhr

AstraZeneca-Impfstoff kommt in den Norden

Heute werden die ersten Impfdosen von AstraZeneca in den norddeutschen Bundesländern erwartet. Die Verteilung erfolgt aus einer niedersächsischen Bundeswehrapotheke heraus, in die gestern insgesamt 346.000 Impfdosen gebracht worden waren. 33.600 davon bleiben laut Niedersachsens Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) im Land. 7.200 gehen heute nach Hamburg, wo sie möglichst schnell zum Einsatz kommen sollen, wie die Gesundheitsbehörde der Hansestadt mitteilte. Die gleiche Anzahl von Impfdosen des britisch-schwedischen Herstellers erhält heute auch Mecklenburg-Vorpommern. Für Schleswig-Holstein sind laut Bundesgesundheitsministerium 12.000 Dosen vorgesehen. Am 12. und 19. Februar sowie am 2. März sollen weitere Lieferungen durch AstraZeneca erfolgen.


06:14 Uhr

272 Neuinfektionen in Schleswig-Holstein bestätigt

Die Zahl der gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen ist in Schleswig-Holstein gesunken: von 66,3 auf 63,7. Das geht aus den Daten hervor, die das Gesundheitsministerium in Kiel veröffentlicht hat. Binnen eines Tages gab es 21 weitere gemeldete Corona-Todesfälle und 272 registrierte Neuinfektionen. Die Zahl der Menschen, die seit Beginn der Pandemie mit oder an Corona gestorben sind, stieg auf landesweit 1.006.


06:10 Uhr

NDR.de-Ticker am Sonnabend startet

Auch am heutigen Sonnabend, 6. Februar 2021 hält das Team von NDR.de Sie über die Auswirkungen der Corona-Pandemie in Norddeutschland auf dem Laufenden. Im Live-Ticker finden Sie alle wichtigen Nachrichten, außerdem Inhalte aus den NDR Hörfunk- und Fernseh-Sendungen.

Die gemeldeten Neuinfektionen im Norden vom Freitag: 942 in Niedersachsen, 295 in Schleswig-Holstein, 221 in Hamburg, 205 in Mecklenburg-Vorpommern und 108 im Bundesland Bremen.

FAQ, Podcast und Hintergrund
Eine benutzte OP-Maske liegt vor dem Kieler Landeshaus im Sonnenschein. © picture alliance / SULUPRESS.DE Foto: Torsten Sukrow/SULUPRESS.DE

Die aktuellen Corona-Regeln: Nur noch Basisschutz

Das neue Infektionsschutzgesetz ist in Kraft, fast alle Corona-Beschränkungen sind auch in Norddeutschland weggefallen. Die Regeln im Überblick. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Forscher in weißen Kitteln klettern einen Berg hoch, auf dessen Spitze eine Spritze steht.

Die Jagd nach dem Impfstoff

Wer forscht zu Corona-Impfstoffen? Wie funktionieren sie? Wer bekommt sie zuerst? Wer finanziert die Forschung, wer profitiert? mehr

Geimpfte im Norden © NDR

Corona-Impfquote: Aktuelle Zahlen zu den Impfungen im Norden

Wie viele Menschen in Norddeutschland haben bislang eine Corona-Impfung erhalten? Aktuelle Zahlen zur Impfquote. mehr

Corona-Zahlen für Norddeutschland © NDR

Wie ist die Lage auf den Intensivstationen im Norden?

Der aktuelle Stand der Belegung in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Bremen. mehr

Eine Zusammenstellung von Bildern: Christian Drosten, eine Flasche Cocid 19 Vaccine, Eine alte Frau bei der ein Corona Test durchgeführt wird. © picture alliance, colourbox Foto: Michael Kappeler

Corona-Chronologie: Die Ereignisse im Norden

Ende 2019 bricht in China eine bis dato unbekannte Lungenkrankheit aus. Wenige Wochen später gibt es den ersten Fall im Norden. mehr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Gesundheitsvorsorge

Gesundheitspolitik

Coronavirus

Mehr Nachrichten

Eine Busfahrerin gibt einem Kunden in einem Hamburger Bus sein Neun-Euro-Ticket. © dpa/Markus Scholz Foto: Markus Scholz

Neun-Euro-Ticket in Hamburg: 56.000 Fahrscheine verkauft

Der HVV hat in den ersten 24 Stunden des Vorverkaufs für das Neun-Euro-Ticket mehr als 50.000 Fahrscheine verkauft. mehr