Das Tui-Kreuzfahrtschiff "Mein Schiff 2" läuft am Morgen nach einem knapp dreitägigen Kurztrip in den Hafen auf der Elbe ein. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Quarantäne nach Corona-Fällen auf der "Mein Schiff 2"

Stand: 08.02.2021 19:27 Uhr

An Bord des Kreuzfahrtschiffes "Mein Schiff 2" der Hamburger Reederei TUI Cruises hat es vier Corona-Fälle gegeben. Die betroffenen Passagiere und ihre insgesamt 20 Kontaktpersonen sind jetzt auf den Kanaren an Land und in Quarantäne.

Mit strengen Auflagen versucht die Hamburger Reederei TUI Cruises langsam wieder die Kreuzfahrtflotte in Fahrt zu bringen. Passagiere müssen vor dem Abflug auf die Kanaren einen negativen Corona-Test vorlegen. Nur 60 Prozent der Betten an Bord sind belegt, damit mehr Abstand gehalten werden kann.

Corona-Fälle bei Test vor der Heimreise entdeckt

Deshalb ist bislang unklar, wie es an Bord der "Mein Schiff 2" in der vergangenen Woche zu dem kleineren Corona-Ausbruch kommen konnte. Entdeckt wurde dieser erst, als bei Passagieren Ende der Woche ein zweiter Corona-Test gemacht wurde, damit sie per Flugzeug die Heimreise nach Deutschland antreten können.

Reederei übernimmt Kosten für Quarantäne

Die Reederei TUI Cruises verständigte daraufhin die spanischen Behörden. Die vier Gäste mit Corona wurden an Land in ein Hotel gebracht und stehen unter Beobachtung. In Quarantäne in dem Hotel befinden sich auch neun weitere Gäste, die Kontakt mit den Corona-Infizierten hatten und elf Mitglieder der Crew. Nach Angaben einer Unternehmenssprecherin übernimmt TUI Cruises die Kosten.

Die "Mein Schiff 2" wurde umfangreich gereinigt und desinfiziert und hat schon am Wochenende wieder mit Gästen abgelegt.

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 08.02.2021 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Zwei Menschen gehen mit vollen Einkaufstaschen durch die Stadt. © Picture Alliance Foto: Monika Skolimowska

Handelsverband und Citymanagement sehen Click and Meet kritisch

Mit dem sogenannten Click and Meet wollen viele Einzelhändler ihren Kunden ermöglichen, nach vorheriger Anmeldung einzukaufen. mehr