Eine Mund-Nasen-Maske hängt an einem Tishc im Klassenzimmer. © picture alliance/imageBROKER Foto: Michael Weber

Corona-Leugner versuchen Einfluss auf Schulen zu nehmen

Stand: 25.11.2020 13:00 Uhr

Corona-Leugner versuchen offenbar verstärkt, Einfluss auf Lehrkräfte, Schüler und Eltern zu nehmen. Die Linke warnt davor und beruft sich auf Antworten des Senats auf eine Bürgerschaftsanfrage.

Darin hatte der Senat mehr als 20 Vorfälle für das laufende Schulhalbjahr aufgelistet - ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Genannt wurden Flugblätter, Aufkleber, Schmierereien an Schultoren und E-Mails an Schulleitungen.

Mehrere Fälle in Bergedorf

Besonders in Bergedorf sind Corona-Leugner aktiv: Sie verteilten Flugblätter im Umfeld der Stadtteilschule Bergedorf, sprayten Sprüche vor dem Luisen-Gymnasium auf den Asphalt oder behaupteten mit einem Aushang am Schultor des Hansa-Gymnasiums, dass es "schon drei tote Schüler" gegeben habe - angeblich durch Schutzmasken. Ein Behauptung, die mehrfach widerlegt worden ist.

Sabine Boeddinghaus, die Fraktionschefin der Hamburger Linken © dpa Foto: Markus Scholz
Linken-Schulexpertin Boeddinghaus: Corona-Leugner dringen "in den geschützten Bereich der Schulen" ein.

Selbst die Schulbehörde war betroffen. Corona-Leugner hatten einen internen E-Mail-Verteiler für eigene Mails missbraucht. Die Behörde prüft jetzt, wie das künftig verhindert werden kann.

Ansprechpartner in der Schulbehörde

Die Schulexpertin der Linken, Sabine Boeddinghaus, sagte, sie sei entsetzt über das Eindringen der Corona-Leugner "in den geschützten Bereich der Schulen". Das müsse unterbunden werden. Der Senat verweist auf Hilfe bei Problemen mit Corona-Leugnern: in der Schulbehörde gebe es gleich mehrere Ansprechpartner.

Weitere Informationen
Schüler einer Oberstufenklasse in Hamburg sitzen mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Unterricht. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-Verstöße: Polizei kontrolliert im Umfeld von Schulen

Einige Schüler in Hamburg nehmen es offenbar nicht so genau mit den Corona-Regeln. Nun soll die Polizei verstärkt kontrollieren. (24.11.2020) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Ein Schild zur Maskenpflicht in Hamburg. © picture alliance/Christian Charisius/dpa Foto: Christian Charisius

Corona: Das sind die aktuellen Regeln in Hamburg

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelten in Hamburg bis zum 31. Januar viele Einschränkungen. Ein Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 25.11.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Karin Sievers (84) bekommt von Dirk Heinrich (r.), ärztlicher Leiter des Impfzentrums Hamburg an den Messehallen, die erste Impfung im Hospital zum Heiligen Geist im Stadtteil Poppenbüttel. (Foto vom 27.12.2020) © dpa-Bildfunk Foto: Christian Charisius

Corona: Zweite Impfung in Hamburger Pflegeheim

Im Hospital zum Heiligen Geist in Poppenbüttel begannen in Hamburg die Corona-Impfungen. Nun startet dort die zweite Runde. mehr

Mit Schaufeln und Saugschläuchen reingen Kanalarbeiter das Sielzusammenführungsbauwerk im Pumpwerk Hafenstraße in Hamburg. © picture allaince / dpa Foto: Christian Charisius

Pumpwerk Hafenstraße wird saniert: Womöglich stinkt es

Hamburg Wasser will das Pumpwerk reinigen und modernisieren. Wegen der Arbeiten kann es unangenehme Gerüchen geben. mehr

Christoph Ploß im Interview

Hamburger CDU gratuliert neuem Parteichef Laschet zur Wahl

Die Hamburger CDU-Spitze mit Parteichef Ploß hatte eigentlich auf Merz als neuen Bundesvorsitzenden gehofft. mehr

Eine Person bedient eine Kamera an einem Filmset.

Corona zum Trotz: Viele Filme und Serien entstehen in Hamburg

Filmdrehs werden durch Hygienemaßnahmen erheblich teurer. Trotzdem sind Kino und Serien-Produktionen in Hamburg geplant. mehr