Christoph Holstein im Hamburg Journal Studio

Corona: Kommen in Hamburg Fußballspiele ohne Auswärtsfans?

Stand: 28.11.2021 18:57 Uhr

Hamburgs Sport-Staatsrat Christoph Holstein kündigt eine Verschärfung der Corona-Auflagen für Amateursport und große Veranstaltungen an. Viele Menschen hatten sich am Wochenende über volle Stadien trotz steigender Inzidenzen aufgeregt.

In Hamburg will man nun mit strengeren Regeln auf die hohen Inzidenzzahlen reagieren. "Es kann sein, dass wir bei den großen Veranstaltungen ein obligatorisches 2G-Plus-Verfahren wählen", erklärte Sport-Staatsrat Holstein NDR 90,3. Das 2G-Plus-Modell bedeutet, dass nur teilnehmen kann, wer sowohl geimpft oder genesen als auch getestet ist.

Fußballspiele ohne Auswärtsfans?

Ebenso könnten Kapazitätseinschränkungen unter anderem für Fußballstadien eingeführt werden. "Das heißt, dass die Vereine nicht mehr alle Karten verkaufen dürfen. Und es kann auch sein, dass wir keine Tickets mehr an Auswärtsfans verkaufen können." Letzteres wäre ein Schritt, um in der Pandemie große Reisebewegungen zu verhindern, die durch Fußballspiele ausgelöst würden.

Vermutlich 2G-Plus-Regeln auch im Amateursport

Für den Amateursport stellt der Staatsrat ebenfalls Beschränkungen in Aussicht. Auch hier könnte in Sporthallen eine verbindliche 2G-Plus-Regelung eingeführt werden. Bei Kindern unter 18 Jahren, die in der Schule ohnehin getestet würden, hoffe er "etwas großzügiger" sein zu können, so Holstein. Man wolle, dass die Kinder nicht unter den Einschränkungen der Pandemie leiden. "Wir wollen, dass die Kinder weiter Sport treiben können."

 

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Eine lange Schlange von Impfwilligen wartet vor dem Impfzentrum im Islamischen Zentrum Brennerstrasse im Hamburger Stadtteil St. Georg, um dort das offene Impfangebot wahrzunehmen. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Impfzentrum in Hamburg öffnet nicht: Ärger bei Wartenden

In Altona haben zahlreiche Menschen vergeblich für eine Corona-Impfung angestanden. Doch das Impfzentrum blieb geschlossen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Sportplatz | 28.11.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Zwei junge Männer mit Mund-Nasen-Schutz schauen am St. Pauli Fischmarkt auf den Hafen, die Elbe und die Elbphilharmonie. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Walzberg

2.520 neue Corona-Fälle in Hamburg - Höchstwert bei Inzidenz

Laut Sozialbehörde wurden am Sonntag deutlich mehr Neuinfektionen als vor einer Woche gemeldet. Hamburg hat nun den höchsten Inzidenzwert aller Bundesländer. mehr