Viele zieht es zum Einkaufen und Impfen in die Innenstadt

Stand: 09.01.2022 18:44 Uhr

Einkaufen am Sonntag: Das ist in Hamburg an vier Wochenenden im Jahr möglich. Am Sonntag stand die Aktion unter dem Motto "Sport und Gesundheit". In der City und in mehreren Stadtteilen gab es dazu Events - und auch Impfangebote.

Der erste verkaufsoffene Sonntag in diesem Jahr sei trotz schlechten Wetters gut angenommen worden, sagte Brigitte Engler vom City Management. In mehreren Hamburger Stadtteilen waren die Geschäfte ab dem Mittag geöffnet. Tausende Menschen zog es in die Innenstadt, vor einigen Läden zeigte sich das gewohnte Bild: Warteschlangen. In der City wurde der verkaufsoffene Sonntag von einer Lichtaktion des Künstlers Michael Batz auf der Binnenalster begleitet. Anlass dafür war laut Engler das fünfjährige Bestehen der Elbphilharmonie.

City Management: "Öffnung hat sich gelohnt"

Zwar hätten die regennassen Straßen in der City teilweise recht traurig ausgesehen, so Engler. "Dafür waren die Geschäfte gut besucht", ergänzte sie. Eine erste Umfrage unter den Geschäften habe gezeigt, dass sich die Öffnung gelohnt habe. "Sie erreichen die geplanten Umsätze", sagte Engler.

Schlangen vor Corona-Impfstellen

Auch die Impfangebote zogen die Menschen in die Stadt. Auf dem Gänsemarkt bildete sich eine lange Schlange vor einem Zelt, in dem man sich ohne Termin impfen lassen konnte. Seit 10 Uhr standen die ersten dort an - dabei sollte es eigentlich erst 13 Uhr losgehen. Wegen des Andrangs wurde aber spontan schon eine dreiviertel Stunde eher geöffnet.

Rund 300 verabreichte Impfungen

Auch im Maritimen Museum gab es eine Impfaktion. Meist wurden Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfung angeboten. Auch im Bezirksamt Hamburg-Mitte, im Elbe Einkaufszentrum und im Maritimen Museum in der Hafencity fanden Impfaktionen statt. Insgesamt konnten etwa 300 Menschen ihre Erst-, Zweit oder Boosterimpfung abholen. Es wären noch mehr Impfungen möglich gewesen, doch es gab einen Engpass - nämlich zu wenig Impfstoff.

Einzelhandel hofft auf Erholung

Nach einem ernüchternden Weihnachtsgeschäft mit rund 30 Prozent Umsatzrückgang hoffen Hamburgs Einzelhändlerinnen und -händler auf bessere Zeiten. Am ersten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres gibt es in vielen Hamburger Einkaufsmeilen und Shopping-Centern kleine Aktionen rund um das Thema Sport und Gesundheit.

Weitere Informationen
Eine Impfspritze liegt auf einem Impfausweis, auf dem das Wort "Masern" gut zu lesen ist. © imago images Foto: Christian Ohde

Wo kann ich mich in Hamburg impfen lassen?

Corona-Schutzimpfungen finden in zahlreichen Hamburger Einrichtungen statt - ohne Termin. extern

Eine Ärztin impft einen Jugendlichen © Colourbox Foto: AtlasStudio

Impfen in Hamburg: Anlaufstellen im Überblick

Hausarzt, Betriebsarzt, Krankenhaus und weitere Einrichtungen: Eine Corona-Impfung ist in Hamburg auf vielen Wegen möglich. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 09.01.2022 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Prof. Stefan Kluge vom UKE. © Screenshot

UKE in Hamburg: So viele Corona-Erkrankte wie noch nie

Immer mehr Menschen in Hamburg infizieren sich mit Corona. Das macht sich auch auf den Stationen im UKE bemerkbar. mehr