Ein Zimmermädchen macht ein Bett © picture-alliance/dpa Foto: Oliver Berg

Tourismusbranche in Hamburg beklagt Personalmangel

Stand: 07.09.2022 13:38 Uhr

Corona-Pandemie, Ukraine-Krieg, Energiekrise: Das alles belastet auch die Tourismusbranche in Hamburg. Doch das größte Problem ist nach wie vor der Personalmangel.

"Wir hatten drei, vier tolle Monate", sagt der Vorsitzende des Tourismusverbandes Hamburg, Wolfgang Raike, NDR 90,3. Die Touristinnen und Touristen sind wieder in der Stadt. Aber das Personal fehlt. Und am Horizont tauchen schon die steigenden Energiekosten auf, die den einen oder anderen hart treffen könnten, so Raike. Wichtig sei jetzt, Fachkräfte aus dem Ausland zu gewinnen.

Das sieht auch der Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes Hamburg, Michael Conrad, so. Da müsse sich gesetzlich etwas tun. Es könne nicht sein, dass Menschen, die hier in Hotels oder Restaurans arbeiten, fließend Deutsch sprechen und Lohnsteuer abführen nach zwei Jahren wieder abgeschoben werden, sagte Conrad.

Schätzungen zufolge fehlen 1.500 Mitarbeiter

Unternehmerin Christina Block versucht mit dem Welcome Center zusammen zu arbeiten. Aber die bürokratischen Hürden sind oft zu hoch. Da müsse die Politik jetzt schnell handeln. Schätzungen zufolge fehlen derzeit etwa 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Gastro- und Hotelbranche in Hamburg.

Weitere Informationen
Menschen laufen am Steg an den Landungsbrücken. © picture alliance/dpa/picture alliance | Markus Scholz Foto: Markus Scholz

Zahl der Touristen in Hamburg erstmals über Vor-Corona-Niveau

Zum ersten Mal seit Beginn der Pandemie hat die Hansestadt im Juni mehr Reisende begrüßt als vor Corona. (22.08.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 07.09.2022 | 13:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Tourismus

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine junge Frau aus der Ukraine mit ihrem Pass in der Hand in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Zehntausende Ukrainer haben in Hamburg Zuflucht gefunden

Am 24. Februar 2022 hat Russland die Ukraine überfallen. Zahlreiche Menschen verließen seitdem ihre Heimat, über 45.000 blieben in Hamburg. mehr

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Wie sinnvoll ist die Cannabis-Legalisierung?