Stand: 29.06.2019 06:21 Uhr

Sieben Verletzte bei Busunfall am Dammtor

Am Hamburger Dammtor-Bahnhof sind am Freitagabend sieben Fahrgäste eines HVV-Busses verletzt worden. Wie ein Feuerwehrsprecher NDR 90,3 sagte, hatte der Fahrer des Busses eine Notbremsung hinlegen müssen, weil nach bisherigen Ermittlungen ein Fußgänger plötzlich auf die Straße gelaufen war.

Fahrgast fällt gegen Trennscheibe

Sechs Fahrgäste wurden leicht verletzt. Der siebte Verletzte wurde durch die Notbremsung gegen eine Trennscheibe im Bus geworfen. "Offenbar so stark, dass die Scheibe komplett zersplitterte", so der Sprecher. Der Verletzte wurde mit Verdacht auf eine Rippenprellung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr war mit mehreren Krankenwagen vor Ort. Die blockierten zeitweise eine Fahrbahn zwischen Bahnhof und Busspur. Das hatte allerdings kaum Auswirkungen auf den fließenden Verkehr. Den genauen Unfallhergang ermittelt nun die Polizei.

Zweiter Unfall binnen einer Woche

Es ist bereits der zweite schwere Unfall am Dammtor-Bahnhof in dieser Woche - am Dienstag war dort ein Taxi mit einem Bus zusammengestoßen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 29.06.2019 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:59
Hamburg Journal
06:09
Hamburg Journal