Stand: 03.03.2020 09:29 Uhr  - NDR 90,3

Sicherungsmaßnahmen für Schiller-Oper geplant

Das Hamburger Denkmalschutzamt will Sicherungsmaßnahmen für die baufällige Schiller-Oper auf St. Pauli veranlassen, um das Gebäude vor dem endgültigen Verfall zu schützen. Eine letzte Frist der Behörde hatte die Eigentümerin am Wochenende verstreichen lassen, ohne selbst tätig zu werden. Seit die Frau den spektakulären Rundbau im Jahr 2014 gekauft hat, liegt die Ruine brach.

Eigentümerin klagt gegen Zwangssicherung

Die ersten Neubaupläne waren unter anderem am Denkmalschutz gescheitert. Die Bürgerinitiative "Rettet die Schiller-Oper" wirft der Eigentümerin vor, das denkmalgeschützte Stahlgerüst absichtlich verfallen zu lassen, damit es letztlich doch abgerissen werden muss. Ein Ende des Dramas um die Schiller-Oper ist noch lange nicht in Sicht. Gegen die Zwangssicherung des Denkmals hat die Eigentümerin Klage eingereicht, gleichzeitig aber auch ein Sanierungskonzept angekündigt.

Bereits mehrere Fristen verstrichen

Auch wenn das Sanierungskonzept nicht vorliege, würden die Sicherungsarbeiten jetzt in Auftrag gegeben, heißt es aus der Behörde. Weil die Eigentümerin bereits mehrere Fristen ignoriert hat, ist die Behörde zuversichtlich, dass ihre Klage keinen Erfolg hat. Die Sicherungsarbeiten sollen der Frau in Rechnung gestellt werden.

Streit um Abriss und Neubaupläne

Die Zukunft des maroden Gebäudes ist seit Jahrzehnten umstritten. Ursprünglich wollte die derzeitige Eigentümerin den Abriss, doch die Stahlkonstruktion des Rundbaus steht unter Denkmalschutz. Ihren Plänen zufolge sollte eine geplante neue Rotunde an die alte Schiller-Oper erinnern. Außerdem war ein Wohnhaus geplant.

Die Schiller-Oper in den 1920er-Jahren und heute:

Die Schilleroper in Hamburg Foto: Balster Die Schilleroper in Hamburg Foto: Oliver Diedrich
Weitere Informationen

Schiller-Oper: Endgültige Frist für Eigentümerin

Ultimatum für die Eigentümerin: Startet sie keine Baumaßnahmen, um die Stahlkonstruktion der Schiller-Oper zu erhalten, springt das Denkmalschutzamt ein und stellt ihr die Kosten in Rechnung. (10.12.2019) mehr

Schiller-Oper: Frist der Behörde abgelaufen

Ein Ultimatum der Hamburger Kulturbehörde zur Schiller-Oper ist abgelaufen: Bis Mittwoch hätte die Eigentümerin mit Reparaturen am Dach beginnen sollen. Seit Jahren verfällt der Bau von 1891. (21.11.2019) mehr

Das Ende einer schillernden Zeit

Die fantastische Geschichte der Schiller-Oper in Hamburg: 1891 ein Zirkus aus Wellblech, später Theater, Oper, Gefangenenlager. Heute - eine Ruine. Wir erzählen die Tragödie in drei Teilen. (26.07.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 03.03.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:00
Hamburg Journal
02:58
Hamburg Journal
04:04
Hamburg Journal