Stand: 28.11.2018 09:13 Uhr

Polizeikontrolle: Viele mit Handy am Steuer

Bild vergrößern
Jeder zweite Fahrer wurde bei der Polizeikontrolle mit dem Smartphone am Steuer erwischt.

Die Hamburger Polizei hat am Dienstag im Rahmen eines Aktionstages "Sichtbarkeit" eine großangelegte Verkehrskontrolle durchgeführt. Ergebnis: Fast die Hälfte der überprüften Auto- und Lastwagenfahrer war mit dem Smartphone beschäftigt.

337 Fahrzeuge kontrolliert

Insgesamt wurden zwischen 6 Uhr früh und 22 Uhr 337 Fahrzeuge überprüft. Die Beamten hatten Verkehrskontrollstellen aufgebaut, aber auch aus dem Auto heraus kontrolliert. Die Aktion stand unter dem Motto "Ablenkung im Blick und Rot statt Tod".

Viele Verkehrsteilnehmer missachten Rotlichter - bei dieser Kontrolle waren es 54 Auto-, Lastwagen- und Motorradfahrer sowie neun Radfahrer. 158 Pkw- und Lkw-Fahrer sowie zwei Radler waren mit dem Handy beschäftigt. Der Bußgeldkatalog sieht dafür übrigens einen Punkt in Flensburg und 100 Euro Strafe vor. Gefährdet man dabei andere oder verursacht einen Unfall, können daraus 200 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot werden.

Defekte Scheinwerfer, kein TÜV

Bei den Kontrollen hatten 31 Fahrzeuge defekte Scheinwerfer, Auspuffanlagen oder gar keinen TÜV mehr. Zwei Autofahrer waren vermutlich unter Drogeneinfluss im Stadtverkehr unterwegs, das Ergebnis des Tests ist noch offen.

Weitere Informationen

Die Gefahr von Handys am Steuer

Telefonieren Sie manchmal beim Autofahren? Dann fahren Sie, als ob Sie 0,7 Promille im Blut hätten. Und wenn Sie eine SMS im Auto schreiben, dann wären es sogar rund 1,3 Promille. mehr

N-JOY

Kopf hoch. Das Handy kann warten.

05.11.2018 06:00 Uhr
N-JOY

Achtung, Lebensgefahr! Wer am Steuer eine Nachricht tippt, fährt, als ob er 1,1 Promille intus hat. Studien und schockierende Videos zeigen die unterschätzte Gefahr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 28.11.2018 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:35
Hamburg Journal

Senat stellt Pläne für U-Bahnlinie 5 vor

15.01.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:24
Hamburg Journal

Vattenfall kündigt höhere Strompreise an

15.01.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal