Stand: 05.07.2019 14:09 Uhr

Noch mehr Käufer leisten sich Luxus-Immobilien

Bild vergrößern
"Wir stellen fest, dass die Anzahl vererbter Vermögen massiv wächst", sagt Makler Björn Dahler zum wachsenden Interesse an teuren Immobilien.

In Hamburg sind erstmals innerhalb eines Jahres rund 300 Häuser für mehr als eine Million Euro verkauft worden. Das ist ein Zuwachs von knapp zehn Prozent, wie eine Studie des Maklers Dahler & Company ergab. Grundlage sind die beim Notar gezahlten Kaufpreise. Betrachtet man Häuser für mehr als 500.000 Euro, wechselten sogar 22 Prozent mehr den Besitzer.

2,4 Milliarden Euro für Premium-Immobilien

Den Trend zum teuren Wohnen gibt es auch bei Eigentumswohnungen: 1.959 Wohnungen mit einem Quadratmeter-Preis von mehr als 5.000 Euro wurden im vergangenen Jahr veräußert - ein Plus von 16 Prozent. Die meisten lagen östlich der Alster, die teuerste aber in der Hafencity. Ein Appartement in der Elbphilharmonie brachte den Rekordpreis von über 38.000 Euro pro Quadratmeter und kostete über 11 Millionen Euro. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 2,4 Milliarden Euro für Premium-Immobilien in der Hansestadt ausgegeben.

Makler Björn Dahler nennt drei Gründe für den Boom im Luxussegment: Der starke Zuzug nach Hamburg, die niedrigen Zinsen und die Erbengeneration. "Wir stellen fest, dass die Anzahl vererbter Vermögen massiv wächst, ebenso wie die Summe, also das Volumen vererbten Vermögens." Deshalb rechnet der Makler weiter mit guten Verkäufen.

Premium-Preis wird in Hamburg zum Normalfall

Dahler überlegt, das Segment "Premium-Wohnung" neu zu definieren. Dazu zählen bisher Neubauten, die mehr als 5.000 Euro den Quadratmeter kosten. "Inzwischen erscheint es einem aber so, als werde aus dem bisherigen Premium-Segment das Standard-Segment, also der Normalfall werden", so Dahler. "Insofern muss man sich die Frage stellen, ob man das Premium-Segment erst ab 6.000 Euro untersucht."

Weitere Informationen

Dressel sagt Grundstücksspekulanten Kampf an

In jedem der sieben Hamburger Bezirke gibt es Grundstücke, die seit Jahren brach liegen. Finanzsenator Dressel droht jetzt den Spekulanten. Sein Druckmittel: die Grundsteuer. mehr

Rekordpreis für Luxuswohnung in Hamburg

Die Preise für Luxusimmobilien in Hamburg erreichen immer neue Höhen. Erstmals wurde eine Wohnung zu einem Quadratmeterpreis von gut 38.000 Euro verkauft - in prominenter Lage. (03.12.2018) mehr

"Stadt. Land. Haus.": Wohnwahnsinn Hamburg

In Hamburg werden Häuser zu Renditeobjekten, Genossenschaften buhlen mit Investoren um Bauland. Wer die Mieten nicht zahlen kann, muss raus. Die Stadt handelt eher zögerlich. (07.05.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 05.07.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:14
Hamburg Journal
02:07
Hamburg Journal
02:25
Hamburg Journal